Bekämpfung von Feuerkrebs und anderen Gesundheitsrisiken - Bekämpfung von Feuerkrebs und anderen Gefahren, die durch Rauchgase und Kontamination entstehen.

Bekämpfung von Feuerkrebs und anderen Gesundheitsrisiken

Fragen Sie unsere Experten

Feuerkrebs, Rauchgase und andere Gefahren - Bekämpfung von Gesundheitsrisiken im Feuerwehrdienst

Über den Brand hinaus gibt es viele Risiken. Feuerwehrleute riskieren ihr Leben und ihre Gesundheit in vielerlei Hinsicht - nicht nur im Feuerwehreinsatz. Sie sind krebserregenden und anderweitig giftigen Substanzen (z.B. Kohlenmonoxid und "Blausäure") ausgesetzt. Das Bewusstsein für diese Risiken und die korrekte Reinigung der Ausrüstung sind entscheidend für ihre Sicherheit.

Gesundheitsrisiko Feuerkrebs

Feuerkrebs ist eine mögliche schwere Krankheit, die durch Rauchgase und andere Kontamination verursacht wird.

Die Zahl der Krankheitsfälle von Feuerwehrleuten ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Ein Zusammenhang von Gesundheitsschäden und Krankheiten wie Krebs ("Feuerkrebs") mit der Tätigkeit als Feuerwehrmann oder –frau ist inzwischen durch Studien nachweislich belegt. Eine Ursache hierfür ist unter anderem die erhöhte Menge an krebserzeugenden Stoffen in modernem Baumaterial. Eine wachsende Zahl von Untersuchungen und Daten verdeutlicht diese schädliche Verbindung von Krankheiten und dem Feuerwehrdienst.

Aber wie kann die aktuelle Situation verbessert werden?

In erster Linie durch Aufklärung. Doch fast genauso wichtig wie die Vermittlung von Wissen und die Sensibilisierung für dieses schwierige Thema, ist die Bereitstellung der richtigen Ausrüstung für den effektiven Schutz der Feuerwehrleute. Vor, während und nach einem Einsatz.

Feuerkrebs-Vorsorge: Ausbildung

Effiziente Krebsvorsorge beginnt bei der körperlichen Gesundheit und Fitness der Feuerwehrleute. Ein weiterer wichtiger Baustein zur Minimierung von Gesundheitsrisiken ist die Verbesserung der täglichen Routineabläufe. Neue Standardverfahren, die umfassende Schulungen beinhalten, müssen ebenfalls eingeführt werden.

Feuerkrebs-Vorsorge: im Einsatz

Der einzige Fokus der Feuerwehrleute liegt auf der Rettung von Leben anderer. Allzu oft wird dabei übersehen, dass sie auch selbst Opfer werden könnten: indem sie diversen Gefahrstoffen ausgesetzt sind. Das Gesundheitsrisiko ist viel höher als in anderen Berufen oder Ehrenämtern. Studien haben dies nachweislich belegt. Also stellt sich die Frage: Was muss sich ändern und wie?

Feuerkrebs-Vorsorge: Verfügbarkeit

Nach der Rückkehr in die sichere Umgebung der Wache können Feuerwehrleute immer noch krebserzeugenden Stoffen ausgesetzt sein. Die Rückstände von gefährlichen Gasen sind noch auf der PSA vorhanden. Eine ordnungsgemäße Handhabung, Reinigung und Wartung von Geräten ist daher ebenso wichtig wie der Schutz während eines Einsatzes.

Downloads

Download Poster: Wie minimiert man das Risiko von Feuerkrebs und anderen gefahren?
Ein Poster, das Leben rettet

Wie kann das Risiko einer direkten Kontamination minimiert werden? Welche Standardverfahren sind notwendig? Unser Info-Poster zeigt Ihnen wichtige Präventionstipps auf einen Blick.

Poster herunterladen

Download Poster: Sichere Handhabung kontaminierter Schutzausrüstung - Firefighter Health.
Sichere Handhabung kontaminierter Schutzausrüstung

Giftige oder krebserzeugende Substanzen können sich auch nach dem Einsatz noch in der Umgebungsluft oder auf der Schutzausrüstung befinden. Unser Poster erläutert in 7 Schritten, wie man mit kontaminierter Ausrüstung richtig umgeht.

Poster herunterladen

Flyer: Sicher von der Einsatzstelle zur Atemschutzwerkstatt.
Sicher von der Einsatzstelle in die Atemschutzwerkstatt

Wir von Dräger helfen Dir, die Sicherheit Deiner Einsatzkräfte zu gewährleisten – von der Einsatzstelle in die Atemschutzwerkstatt und weiter bis zum nächsten Einsatz.

Flyer herunterladen

Download Whitepaper Feuerkrebs: Die Bedeutung von Ausbildungsmaßnahmen und Fitness
Feuerkrebs - Ausbildung

Fitness sollte als vorbeugende Lösung nicht unterbewertet werden. Darüber hinaus ist die Bedeutung von guten und fundierten Ausbildungsmaßnahmen und regelmäßigen medizinischen Untersuchungen nachweislich belegt. Erfahre mehr im Download: Ausbildung.

Whitepaper herunterladen

Download Whitepaper Feuerkrebs: Eine stille Gefahr bekämpfen - Rauchgase und andere Kanzerogene.
Feuerkrebs - im Einsatz

Der einzige Fokus der Feuerwehrleute liegt auf der Rettung von Leben anderer. Allzu oft wird dabei übersehen, dass sie auch selbst Opfer werden könnten: indem sie diversen Gefahrstoffen ausgesetzt sind. Das Gesundheitsrisiko ist viel höher als in anderen Berufen oder Ehrenämtern. Studien haben dies nachweislich belegt. Also stellt sich die Frage: Was muss sich ändern und wie?

Whitepaper herunterladen

Download Whitepaper Feuerkrebs: Eine stille Gefahr bekämpfen - Rauchgase und andere Kanzerogene.
Feuerkrebs - Verfügbarkeit

Nach der Rückkehr in die sichere Umgebung der Wache können Feuerwehrleute immer noch krebserzeugenden Stoffen ausgesetzt sein. Die Rückstände von gefährlichen Gasen sind noch auf der PSA vorhanden. Eine ordnungsgemäße Handhabung, Reinigung und Wartung von Geräten ist daher ebenso wichtig wie der Schutz während eines Einsatzes.

Whitepaper herunterladen

Toxic Twins (CO+HCN)

„Toxic Twins“: allein gefährlich – zusammen sogar tödlich

Zwei der gefährlichsten Rauchgase, die Dir begegnen können, sind Kohlenmonoxid (CO) und Cyanwasserstoff (HCN; auch „Blausäure"). Da sie meist gemeinsam auftreten, werden sie im Englischen auch „Toxic Twins“ genannt. Jedes dieser Gase ist giftig. Gemeinsam sind sie jedoch weitaus gefährlicher: Sie bilden eine chemische Verbindung mit erstickender Wirkung, die zum sofortigen Herzstillstand und noch Jahrzehnte später zu Krebserkrankungen führen kann.

Die einzelne Messung der Gase anhand ihrer Grenzwerte bietet keinen wirksamen Schutz. Daher hat Dräger für die Gaswarngeräte der Serie X-am® 5000 eine neue Technik entwickelt, welche diese Gase anhand ihrer kombinierten Grenzwerte misst. Das könnte Dein Leben retten.

Dräger X-am® 5000

Dräger X-am® 5000

Das Dräger X-am® 5000 ist ein 1- bis 5-Gasmessgerät, das zuverlässig brennbare Gase und Dämpfe sowie Sauerstoff und gesundheitsschädliche Konzentrationen von toxischen Gasen, organische Dämpfe, Odorant und Amine misst.

Produktdetails

Downloads

Download Whitepaper Toxic Twins: Zwei der gefährlichsten Rauchgase.
Mehr zu den Toxic Twins:

Das Whitepaper „Eine brandgefährliche Kombi: HCN und CO“ erklärt, warum der weniger bekannte „Zwilling" HCN noch giftiger ist als CO, und wie man sich davor schützen kann.

Whitepaper herunterladen

Download Poster Toxic Twins: HCN CO - die stille Gefahr.
Poster: Toxic Twins

Unser Poster liefert Fakten zu dieser brandgefährlichen Kombination auf einen Blick. Es veranschaulicht, wie man sich vor der Gefahr schützen kann.

Poster herunterladen

Verwandte Themen

Feuerwehr E-Learning und Fachwissen von Experten

Feuerwehr Wissen

Fachwissen für die Feuerwehr: E-Learnings, Webinare, Videos, Artikel, Links, Downloads. Informiere Dich hier zu aktuellen Feuerwehr Themen!

Sichere Personenrettung bei der Feuerwehr - Dräger Hot Topic

Sichere Personenrettung

Hauptursache für schwere Verletzungen oder Todesfälle ist der entstehende Rauch. Erfahre mehr über die Gefahren des Rauchs, die richtige Vorbereitung und die passende Ausrüstung.

Unter Atemschutz in Sonderbauten wie Tunnel, Hochhaus oder Schiff.

Einsätze in Sonderbauten

Feuerwehreinsatz in Sonderbauten: Hochhaus, Tunnel, Schiff und weitere. Um schwierige Wege am Einsatzort erfolgreich und schnell zurückzulegen, müssen Feuerwehrleute länger atmen können.

Dein Kontakt zu Dräger

Kontakt Safety

Dräger Austria GmbH

Sicherheitstechnik
Perfektastraße 67
Wien 1230

+43 1 609 04 0