Arbeit und Privatleben zu vereinen, geht oft mit großen Herausforderungen einher. Deswegen ermöglicht Dräger den Mitarbeiter:innen flexible Arbeitszeitmodelle, um Familie, Freizeit und persönliche Weiterentwicklung unter einen Hut zu bekommen. 

Aufgeteilt in 4 Blogbeiträgen stellen wir 8 Kurzfilme vor, die einen Eindruck in die Vielfalt individuell gelebter Arbeitszeitmodelle und die Erfahrungen einzelner Mitarbeiter:innen geben. 

In diesem Beitrag geht es um Sven und Torsten.

Ganz schön flexibel - Teil 3

Sven arbeitet in der Qualitätssicherung der Produktionslogistik in Teilzeit und hat bei seinen beiden Kindern Elternzeit genommen. Obwohl er die finanziellen Einbußen merkt, ist die Zeit für seine Familie das Wichtigste für ihn und die eigenen Kinder aufwachsen zu sehen, ist unbezahlbar.

„Die Elternzeit und die Teilzeit finde ich sehr schön und ich rate allen, macht Elternzeit, denn die Zeit mit euren Kindern bekommt ihr nicht wieder.“

Heutzutage gehen immer mehr Väter in Elternzeit und auch bei Dräger ist das kein Thema. 

Sven ist im Kernteam des Väternetzwerks bei Dräger, um bei der Umsetzung von Familie und Beruf zu unterstützen und Familien dadurch zu stärken.

“Teilzeit und Elternzeit in der Logistik - Ganz schön flexibel! – Arbeitszeitmodelle bei Dräger“

Sabbatical


Torsten wollte eine Auszeit. Daher hat er sich dazu entschieden, ein Sabbatical zu machen. Auch wenn die Gestaltung dieser arbeitsfreien Zeit aufgrund der Corona-Pandemie nicht so stattfinden konnte wie geplant, hat er die freien Monate sehr genossen. Angedacht war ein Hilfseinsatz auf einem Hospitalschiff an der Afrikanischen Westküste, aber die Idee ist noch nicht verworfen.

„Ich kann nur jedem raten, ein Sabbatical zu machen, weil es in vielerlei Hinsicht ganz tolle Erfahrungen ermöglicht."

Ein Sabbatical gibt bei Dräger die Möglichkeit, mehrere Wochen oder Monate aus dem Berufsleben auszusteigen, um die Dinge zu tun, für die man sonst keine Gelegenheit hat. Torsten nimmt viel Energie und Motivation aus dieser Zeit in seinen Arbeitsalltag als technischer Produktmanager im Lifecycle Management mit.

“Sabbatical - Ganz schön flexibel! – Arbeitszeitmodelle bei Dräger“

Dadurch, dass bei Dräger auf die Wünsche der Mitarbeiter:innen eingegangen wird und verschiedene Arbeitszeitmodelle ermöglicht werden, die das Private mit der Arbeit gut vereinen, kommen die Mitarbeiter:innen immer gerne zur Arbeit, da sie es schätzen, dass ihnen diese Möglichkeit geboten wird. 

Dies war der dritte von insgesamt vier Beiträgen zur Video-Reihe „Ganz schön flexibel“. 

Schon bald folgt der letzte Teil.

Bleiben Sie neugierig und schauen doch mal vorbei!

Hier finden Sie hier weitere Informationen zu den Einstiegsmöglichkeiten bei Dräger:

Dräger Karriereblog