Produktivität, hohe Zufriedenheit und Erfolg der Mitarbeitenden - dank einer starken Unternehmenskultur

3 Personen sitzen auf Parkbänken. Im Hintergrund das Dräger Hauptgebäude.

Bereits 2019 wurde die Initiative People & Culture bei Dräger gegründet, die es sich zum Ziel macht, die Dräger-Kultur der Medizintechniksparte weiterzuentwickeln. Eine starke Unternehmenskultur macht uns noch leistungsfähiger und erleichtert die Umsetzung von Ideen. Im Juli 2021 kam im Rahmen dieser Initiative die Idee auf, den bereichsübergreifenden Austausch unter den Mitarbeitenden und damit die Kultur bei Dräger zu fördern. So entstand das Culture Blind-Date, welches im Oktober 2021 zum ersten Mal mit über 80 Mitarbeitenden aus Lübeck stattfand. Die positiven Rückmeldungen waren Grund genug, für den Start der 2. Runde in einem größeren Rahmen.


Was könnte noch spannender und erfahrungsreicher sein, als miteinander über Kultur und mit anderen Ländern zu sprechen? Also wurde ein internationales Culture Blind-Date im Dezember 2021 organisiert. Wieder mit knapp 80 Mitarbeitenden, aber dieses Mal aus Deutschland, den Niederlande, Kanada, USA, China und Malaysia. Alle Teilnehmenden waren begeistert und hatten sich viel zu erzählen. Kontakte sind entstanden, die sonst in der täglichen Arbeit wahrscheinlich nicht zustande gekommen wären.

Aber wie funktioniert ein Culture Blind-Date?

Jede/r kann teilnehmen und sich anmelden. Nach der Registrierung werden die Paare zugelost. Es wird aber auch darauf geachtet, dass Mitarbeitende aus unterschiedlichen Fachbereichen (z.B. HR, IT, Entwicklung etc.) und aus verschiedenen Ländern ein „Blind-Date“ bilden, um sich so neu zu vernetzen.


Die Teilnehmenden erfahren von ihrem zugelosten „Blind-Date“ und können sich dann individuell für ein Treffen verabreden - ob vormittags zum Start in den Tag, zum Mittagessen oder für eine Kaffeepause am Nachmittag. Darüber hinaus entscheidet auch jedes „Date“ für sich, in welcher Form das Treffen stattfinden soll -persönlich oder virtuell, je nach Situation, geographischer Entfernung und derzeitiger Pandemie-Lage.

Und worüber spricht man?

Über alles Mögliche. Es gibt keine Agenda, keinen Rahmen, keine Vorgaben.

Wie geht es weiter?

Die 3. Runde startet im Sommer 2022, wieder in einem internationalen Rahmen.

Wir freuen uns schon drauf!

Lust, Dräger näher kennenzulernen und vielleicht auch Teil der Kultur zu werden?

Dann besuchen Sie unsere Karriere- und Unternehmensseiten auf www.draeger.com