Gegen unsichtbare Erreger: die neue Filtergeneration „made in Germany“

Seit Februar produziert eine hochautomatisierte Anlage 13 verschiedene Atemsystemfilter und HMEs1 für die Beatmung und Anästhesie. Dräger bietet damit erstmals ein in Deutschland entwickeltes und am Standort Lübeck hergestelltes Portfolio von Atemsystemfiltern an.

  • Atemsystemfilter und HMEs schützen gegen Cross-Kontamination und minimieren das Austrocknen der Atemwege

23.02.2022 | Pressemitteilung

Download PDF

Ein Beispiel der neuen Filtergeneration aus Lübeck ist der viereckige TwinStar Plus, der Filter sowie Wärme- und Feuchtigkeitsaustauscher kombiniert.

Qualität an allen vier Ecken: Erstmals produziert Dräger eigene Atemsystemfilter und HME – der TwinStar Plus ist Filter sowie Wärme und Feuchtigkeitsaustauscher in einem.

„Atemsystemfilter müssen genauso zuverlässig Patienten und Personal unterstützen und schützen wie die übrige Medizintechnik. Mit unserer neuen Filtergeneration unterstreichen wir diesen Anspruch“, hebt Dräger-Produktmanagerin Theresa Strampfer hervor. Die neuen mechanischen Filter SafeStar Plus und die elektrostatischen Filter CareStar Plus halten Bakterien und Viren zurück. Die TwinStar Plus Produkte sind eine Kombination aus Filter und HME. HMEs sorgen für die passive Befeuchtung der Atemluft: Während das kühle und trockene Atemgas aus dem Gerät in die Schläuche zum Patienten gelangt, gibt das HME-Medium Feuchte ab, um das Atemgas passiv anzufeuchten. Der HumidStar Plus mit seinem mikroporösen, imprägnierten Schaum wurde speziell hierfür entwickelt.

Neues Design und clevere Details

Die neuen Dräger-Filter, die für unterschiedliche Patientengruppen geeignet sind, fallen mit ihrem viereckigen Format sofort ins Auge. Dank des speziellen Produktlabelings sind die Filter beschreibbar, um Wechselintervalle möglichst einfach überwachen zu können. Für mehr Sicherheit im eng getakteten Klinikalltag sorgen zudem die klar unterscheidbaren Farbkodierungen der unterschiedlichen Filterarten. Alle Latex- und PVC-freien Filtergehäuse sind transparent und lassen so jederzeit eine Sichtprüfung zu. Die Luer-Lock Kappen der Filter sind nicht lose, sondern bleiben auch nach dem Öffnen mit dem Gehäuse verbunden und erhöhen dadurch die Sicherheit.

Qualität mit Zertifkat

Die neue Filtergeneration, die sowohl mit Dräger Beatmungs- als auch Anästhesiegeräten kompatibel ist, wird in einem Reinraum am Hauptstandort Lübeck gefertigt. Zugleich wird jeder Filter vollständig auf Dichtigkeit, Filtrationseffizienz und Widerstand geprüft. Akkreditierte Labore haben die Wirksamkeit der Filtereigenschaften darüber hinaus nach internationalen Normen bestätigt.

Hersteller der CareStar Plus, SafeStar Plus, TwinStar Plus und des HumidStar Plus ist die Drägerwerk AG & Co. KGaA.

Download PDF

Hinweis

Die in dieser Presseinformation erwähnte Lösung wird anfangs nicht in allen Ländern verfügbar sein. Um weitere Informationen zur Verfügbarkeit von Produkten in Ländern außerhalb Deutschlands zu erhalten, besuchen Sie bitte die jeweilige Länder-Webseite oder wenden Sie sich an die lokale Dräger-Vertriebsorganisation.

1 Heat and Moisture Exchanger

Bildmaterial

Ein Beispiel der neuen Filtergeneration aus Lübeck ist der viereckige TwinStar Plus, der Filter sowie Wärme- und Feuchtigkeitsaustauscher kombiniert.
Gegen unsichtbare Erreger: die neue Filtergeneration „made in Germany“
ZIP, 1,25 MB

Download ZIP

Verwandte Themen

newsroom-draeger-momente-3-2-vZiEE_tWWZo.jpg

Der Dräger Newsroom

Tauchen Sie ein in Geschichten aus der Dräger-Welt. Stöbern Sie in unseren Pressemitteilungen und Publikationen oder laden Sie sich Bilder vom Unternehmen oder Produkten herunter. Auch Videos finden Sie in unserem Newsroom.

pressemitteilungen-draeger-3-2-DL-37011-2021.jpg

Unser Press-Center

Sie sind auf der Suche nach einer aktuellen oder vergangenen Pressemitteilung? In unserem Press-Center finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und vergangene bis ins Jahr 2018 zurück. Außerdem finden Sie Pressemappen und Factsheets zum Download. 

twinstar-plus-breathing-system-filter-family-3-2-d-1578-2022.jpg

Zur Produktseite

Sie wollen weitere Informationen über die vorgestellten Produkte? 

Ihre Ansprechpartner

Haben Sie Fragen, möchten Sie ein Interview vereinbaren, benötigen Sie individuelles Bildmaterial oder sind Sie an weiterführenden Informationen interessiert? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ausschließlich Anfragen von Medien beantworten können.

Melanie Kamann

Communications


Tel. +49 451 882-3202

melanie.kamann@draeger.com

Markus Henkel

Fachpresse

Tel. +49 451 882-4598

markus.henkel@draeger.com

Thomas Fischler

Investor Relations


Tel. +49 451 882-2685

thomas.fischler@draeger.com

Pressemitteilungen Dräger

Weitere Pressemitteilungen

Lesen Sie weitere Pressemeldungen aus dem Bereich der Medizin- und Sicherheitstechnik. Vom Krankenhaus über die Industrie bis zur Feuerwehr verlassen sich Menschen weltweit auf unsere Produkte: hochmoderne Technik, die echte Ingenieurskunst mit der digitalen Zukunft verbindet. Mit über 130 Jahren an Erfahrung, Herzblut und den mutigen Ideen von mehr als 15.000 Mitarbeitenden setzen wir uns dafür ein, dass aus Technik „Technik für das Leben“ entsteht.

Zum Presse-Center

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Briefumschlag

Drägerwerk AG & Co. KGaA

Moislinger Allee 53–55

23558 Lübeck

+49 451 882 0

Rund um die Uhr für Sie da.