Kompakter Lebensretter im Industriealltag

Extra kleines Fluchtgerät Dräger PARAT 1200/ 1260

  • Besonders handlich und leicht mitzuführen dank geringer Größe
  • Auch für Bart- und Brillenträger geeignet
  • In zwei Varianten erhältlich

11.11.2021 | Pressemitteilung

Download PDF

draeger-PARAT-1200-1260-3-2-D-2792-2020.jpg

Die Dräger PARAT 1200 schützt vor einer Vielzahl giftiger Gase und Dämpfe, ohne dass im Industriealltag ein sperriges oder schweres Gerät mitgeführt werden muss.
(© Drägerwerk AG & Co. KGaA)

draeger-PARAT-1200-1260-3-2-D-30590-2020.jpg

Die Dräger PARAT 1200 kann am integrierten Gürtelclip mitgeführt werden oder ganz einfach in der Jacken- oder Hosentasche.
(© Drägerwerk AG & Co. KGaA)

Lübeck – Die Dräger PARAT 1200 ist ein extra kleines Fluchtfiltergerät mit zehn Minuten Fluchtzeit. Es besteht aus einem Multigas-ABEK-Filter, einem Mundstück und einer weichen Nasenklammer für einen angenehmen Sitz. Trotz umfangreicher Sicherheitsmaßnahmen können gesundheitsgefährdende Gase und Dämpfe in die Luft gelangen. Das neue Fluchtgerät von Dräger schützt vor einer Vielzahl dieser giftigen Substanzen während der Flucht in eine sichere Umgebung. Die PARAT 1200 passt in die Handfläche und ist durch ihre geringe Größe besonders praktisch und leicht mitzuführen, zum Beispiel am integrierten Gürtelclip, in der PARAT 1200 Tragetasche oder ganz einfach in der Jacken- oder Hosentasche. Die PARAT 1200 ist zugelassen nach dem einzigen anerkannten Standard für industrielle Fluchtfiltergeräte DIN 58647-7.

Auf das Wesentliche reduziert

Die PARAT 1200 kann schnell angelegt werden und ermöglicht eine einfache Bedienung in Extremsituationen. Das Fluchtgerät weist sehr geringe Leckagewerte auf und ist für Bart- und Brillenträger geeignet. Das robuste Gehäuse der PARAT 1200 ist für das tägliche Mitführen unter rauen Industriebedingungen konzipiert. Eine am Deckel eingebaute Plombe sorgt für zusätzliche Sicherheit. Das Gerät bleibt sicher verpackt, bis die Plombe im Notfalleinsatz durch Öffnung des Gehäuses aufgebrochen wird. Transparente Elemente am Gehäuse vereinfachen die Sichtprüfung des Geräts und des Filterablaufdatums. Instruktionen für das Anlegen des Fluchtgeräts können einfach abgelesen werden und sind gegen Abrieb geschützt. Die PARAT 1200 hat eine maximale Lebensdauer von vier Jahren.1

PARAT 1260 für zusätzlichen Schutz unter tropischen Bedingungen 

Die zweite Variante von Drägers kleinstem Fluchtgerät ist die PARAT 1260. Diese verfügt über einen vakuumversiegelten Aluminium-Sperrschichtbeutel, der zusätzlichen Schutz für diverse klimatische Bedingungen wie hohe Luftfeuchtigkeit, liefert. Die PARAT 1260 ist sechs Jahre wartungsfrei.

Hersteller der PARAT 1200 und der PARAT 1260 ist die Dräger Safety AG & Co. KGaA.

Download PDF

1 Dies gilt unter der Voraussetzung, dass die Plombe am Deckel intakt bleibt und die Wartungsintervalle eingehalten werden.

Bildmaterial

draeger-PARAT-1200-1260-9-11-D-2792-2020.jpg
Kompakter Lebensretter im Industriealltag
ZIP, 780 KB

Download ZIP

Hinweis

Das in dieser Presseinformation erwähnte Produkt wird anfangs nicht in allen Ländern verfügbar sein. Um weitere Informationen zur Verfügbarkeit von Produkten in Ländern außerhalb Deutschlands zu erhalten, besuchen Sie bitte die jeweilige Länder-Webseite oder wenden Sie sich an die lokale Dräger-Vertriebsorganisation.

Verwandte Themen

newsroom-draeger-momente-3-2-vZiEE_tWWZo.jpg

Der Dräger Newsroom

Tauchen Sie ein in Geschichten aus der Dräger-Welt. Stöbern Sie in unseren Pressemitteilungen und Publikationen oder laden Sie sich Bilder vom Unternehmen oder Produkten herunter. Auch Videos finden Sie in unserem Newsroom.

pressemitteilungen-draeger-3-2-DL-37011-2021.jpg

Unser Press-Center

Sie sind auf der Suche nach einer aktuellen oder vergangenen Pressemitteilung? In unserem Press-Center finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und vergangene bis ins Jahr 2018 zurück. Außerdem finden Sie Pressemappen und Factsheets zum Download. 

draeger-PARAT-1200-1260-3-2-D-2792-2020.jpg

Zur Produktseite

Sie wollen weitere Informationen über das vorgestellte Produkt? 

Ihre Ansprechpartner

Haben Sie Fragen, möchten Sie ein Interview vereinbaren, benötigen Sie individuelles Bildmaterial oder sind Sie an weiterführenden Informationen interessiert? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ausschließlich Anfragen von Medien beantworten können.

Melanie Kamann

Communications


Tel. +49 451 882-3202

melanie.kamann@draeger.com

Thomas Fischler

Investor Relations


Tel. +49 451 882-2685

thomas.fischler@draeger.com

Drägerwerk AG & Co. KGaA

Moislinger Allee 53–55

23558 Lübeck, Deutschland

www.draeger.com

Pressemitteilungen Dräger

Weitere Pressemitteilungen

Lesen Sie weitere Pressemeldungen aus dem Bereich der Medizin- und Sicherheitstechnik. Vom Krankenhaus über die Industrie bis zur Feuerwehr verlassen sich Menschen weltweit auf unsere Produkte: hochmoderne Technik, die echte Ingenieurskunst mit der digitalen Zukunft verbindet. Mit über 130 Jahren an Erfahrung, Herzblut und den mutigen Ideen von mehr als 15.000 Mitarbeitenden setzen wir uns dafür ein, dass aus Technik „Technik für das Leben“ entsteht.

Zum Presse-Center

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Briefumschlag

Drägerwerk AG & Co. KGaA

Moislinger Allee 53–55

23558 Lübeck

+49 451 882 0

Rund um die Uhr für Sie da.