Bei jeder Anwendung richtig geschützt mit innovativem Schutzanzugmaterial

Neue Spritzschutzanzüge SPC 4400 und 4800

  • SPC 4400 für einfache Arbeiten
  • SPC 4800 mit Gesichtsmanschette für erweiterten Schutz
  • Neues Anzugmaterial für mehr Tragekomfort

04.02.2020 | Pressemitteilung

Download PDF

SPC 4800 Anwendung
SPC 4800

Lübeck – Bei Dekontaminationsarbeiten, Wartungs-, Inspektions- und Reinigungsarbeiten, dem Umgang mit Öl oder beim Um- und Abfüllen von Materialien besteht häufig die Gefahr, dass der Körper mit festen oder flüssigen Chemikalien in Kontakt kommt. Nur ein kompletter Schutzanzug kann davor sicher abschirmen. Mit den neuen Spritzschutzanzügen SPC 4400 und 4800 aus dem innovativen beschichteten CPM- und CLF-Material erweitert Dräger sein Portfolio und bietet Anwendern den größtmöglichen Schutz für verschiedene Bedingungen. Alle Anzüge schützen gegen feinste Stäube und Pulver, viele konzentrierte, anorganische Säuren und Laugen und sind beständig gegen ein großes Spektrum organischer flüssiger Chemikalien. Anwender können aus unterschiedlichen Designs den Schutzanzug wählen, der zu ihren individuellen Anforderungen passt.

Passender Schutz für jeden Einsatz
Für einfache Arbeiten eignet sich der SPC 4400. Der Anzug wurde für die einmalige Verwendung mit Einweg-Staubmaske, Halb- oder Vollmaske, Pressluftatmer und Druckluftschlauchgerät entwickelt. Der SPC 4800 bietet erweiterten Schutz und besitzt eine Gesichtsmanschette, wie sie auch im gasdichten Chemikalienschutzanzug Dräger CPS verbaut ist. Durch die flüssigkeitsdichten Nähte, fest integrierten Handschuhe, Socken und Stulpen ist kein zusätzliches Abtapen nötig. Der SPC 4800 ist für die Verwendung mit Vollgesichtsmaske in Verbindung mit einem Pressluftatmer, einem Gebläsefiltergerät und einem Druckluftschlauchgerät konzipiert.

Anbieter des SPC 4400 und 4800 ist die Dräger Safety AG & Co. KGaA.

Download PDF

Bildmaterial

SPC 4800
Neue Spritzschutzanzüge SPC 4400 und 4800
ZIP, 7,83 MB

Download ZIP

Hinweis

Die in dieser Pressemitteilung genannten Produkte sind nicht weltweit verfügbar. Ausstattungspakete können sich von Land zu Land unterscheiden. Änderungen der Produkte bleiben vorbehalten. Um weitere Informationen zur Verfügbarkeit von Produkten in Ländern außerhalb Deutschlands zu erhalten, besuchen Sie bitte die jeweilige Länder-Webseite oder wenden Sie sich an die lokale Dräger-Vertriebsorganisation.

Ihre Ansprechpartner

Haben Sie Fragen, möchten Sie ein Interview vereinbaren, benötigen Sie individuelles Bildmaterial oder sind Sie interessiert an weiterführenden Informationen interessiert? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ausschließlich Anfragen von Medien beantworten können.

Melanie Kamann

Communications


Tel. +49 451 882-3202

melanie.kamann@draeger.com

Caroline Sophie Schröder

Fachpresse


Tel. +49 451 882-3179

carolinesophie.schroeder@draeger.com

Thomas Fischler

Investor Relations


Tel. +49 451 882-2685

thomas.fischler@draeger.com

Pressemitteilungen Dräger

Weitere Pressemitteilungen

Lesen Sie weitere Pressemeldungen aus dem Bereich der Medizin- und Sicherheitstechnik. Vom Krankenhaus über die Industrie bis zur Feuerwehr verlassen sich Menschen weltweit auf unsere Produkte: hochmoderne Technik, die echte Ingenieurskunst mit der digitalen Zukunft verbindet. Mit über 130 Jahren an Erfahrung, Herzblut und den mutigen Ideen von mehr als 15.000 Mitarbeitenden setzen wir uns dafür ein, dass aus Technik „Technik für das Leben“ entsteht.

Zum Presse-Center

Briefumschlag

Drägerwerk AG & Co. KGaA

Moislinger Allee 53–55

23558 Lübeck

+49 451 882 0

Rund um die Uhr für Sie da.