Gut informiert in jeden Einsatz starten

Dräger will mit smartem Einsatzinformationssystem die Digitalisierung bei der Feuerwehr unterstützen

  • Digitaler Zugriff auf einsatzbezogene Daten
  • Überörtliche Hilfe mittels Datenteilung
  • Neue Free-Variante für kleinere Feuerwehren

29.10.2020 | Pressemitteilung

Download PDF

Smart Rescue
Smart Rescue
Smart Rescue

Lübeck – Digitalisierung und Vernetzung werden für Feuerwehren immer relevanter. Digitalisierung findet Einzug in viele Bereiche der Feuerwehr – von den Einsatzfahrzeugen und der persönlichen Schutzausrüstung, über die Einsatzstelle bis hin zur Alarmierung. Bei vielen Feuerwehren sind Tablets und Smartphones aus den täglichen Einsätzen bereits nicht mehr wegzudenken. „Das Smart Rescue System von Dräger unterstützt Einsatzkräfte vor allem an der Einsatzstelle und auf dem Weg dorthin“, erklärt Timm Wallrodt aus dem Dräger Smart Rescue Team. „Mit dem digitalen Einsatzinformationssystem können Rettungskräfte unmittelbar auf einsatzrelevante Informationen zugreifen.“ Dräger Smart Rescue stellt automatisch Alarminformationen, Anfahrtsinformationen mit Echtzeitverkehrslage, Feuerwehrpläne, Objektfotos und Leitungsnetzpläne online und offline zur Verfügung. Diese Informationen können vorab über ein zentrales Datenportal direkt durch die Feuerwehr eingepflegt werden und werden im Alarmfall in Abhängigkeit der Einsatzadresse intuitiv aufbereitet dargestellt. Dräger Smart Rescue bindet optional auch externe Bereitsteller von Daten ein, wie etwa kommunale Behörden oder andere Feuerwehren. Im Einsatzfall gewährt das System, etwa im Zuge überörtlicher Hilfe, Zugriff auf Feuerwehrpläne und weitere Informationen der ortsansässigen Nachbarwehr. Das System kann sofort im Einsatz verwendet werden und erfordert keine besonderen Vorkenntnisse oder Schulungen.

Auf große und kleine Feuerwehren zugeschnitten
Ab sofort gibt es Dräger Smart Rescue auch als dauerhaft kostenlose Version. Durch eine begrenzte Nutzer- und Objektzahl ist diese vor allem für kleinere Feuerwehren geeignet. „Mit einer kostenlosen Basisversion möchten wir einen Beitrag dazu leisten, die fortschreitende Digitalisierung in unseren Feuerwehren flächendeckend zu unterstützen und mit voranzutreiben“, so Timm Wallrodt weiter.
Zudem ist der digitale Helfer nun für Android und iOS verfügbar. Neue Schnittstellen zu DIVERA 24/7 und Alarmdispatcher ermöglichen eine automatische Weiterleitung von Alarmen an Dräger Smart Rescue.

Anbieter des Smart Rescue Systems ist die Dräger Safety AG & Co. KGaA.

Download PDF

Bildmaterial

Smart Rescue
Smart Rescue
ZIP, 9,81 MB

Download ZIP

Ihre Ansprechpartner

Haben Sie Fragen, möchten Sie ein Interview vereinbaren, benötigen Sie individuelles Bildmaterial oder sind Sie interessiert an weiterführenden Informationen interessiert? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ausschließlich Anfragen von Medien beantworten können.

Melanie Kamann

Communications


Tel. +49 451 882-3202

melanie.kamann@draeger.com

Caroline Sophie Schröder

Fachpresse


Tel. +49 451 882-3179

carolinesophie.schroeder@draeger.com

Thomas Fischler

Investor Relations


Tel. +49 451 882-2685

thomas.fischler@draeger.com

Pressemitteilungen Dräger

Weitere Pressemitteilungen

Lesen Sie weitere Pressemeldungen aus dem Bereich der Medizin- und Sicherheitstechnik. Vom Krankenhaus über die Industrie bis zur Feuerwehr verlassen sich Menschen weltweit auf unsere Produkte: hochmoderne Technik, die echte Ingenieurskunst mit der digitalen Zukunft verbindet. Mit über 130 Jahren an Erfahrung, Herzblut und den mutigen Ideen von mehr als 15.000 Mitarbeitenden setzen wir uns dafür ein, dass aus Technik „Technik für das Leben“ entsteht.

Zum Presse-Center

Draeger-Envelop-16-9-grey.jpg

Drägerwerk AG & Co. KGaA

Moislinger Allee 53–55

23558 Lübeck

+49 451 882 0

Rund um die Uhr für Sie da.