Mehr Zeit, mehr Möglichkeiten: BG ProAir verschafft Rettungskräften langen Atem

Neues Kreislauf-Atemschutzgerät von Dräger für Langzeiteinsätze

  • Überdruck-Atemkreislauf erhöht den Schutz vor gefährlichen Substanzen
  • Intelligentes Tragesystem verteilt das Gewicht des Geräts gleichmäßig
  • Verschiedene Kühloptionen und verringerter Atemwiderstand sorgen für leichteres Atmen

13.06.2022 | Pressemitteilung

Download PDF

draeger-30d-D-609-2022-3-2.jpg

Das Gehäuse des Dräger BG ProAir ist vollständig geschlossen, sodass kein Schmutz oder Funken in den Atemkreislauf gelangen können.

draeger-30d-D-36049-2021-3-2.jpg

Das Dräger BG ProAir ist für lange Einsätze konzipiert. Es bietet Rettungskräften auch in Minen, Tunneln oder bei Einsätzen mit langen Zugangswegen hohen Atem- und Tragekomfort.

Das Kreislauf-Atemschutzgerät Dräger BG ProAir schützt Rettungskräfte der Feuerwehr oder der Grubenwehr bei langen Einsätzen. Damit keine gefährlichen Substanzen aus der Umgebungsluft in das geschlossene Atemsystem gelangen, versorgt das BG ProAir den Träger kontinuierlich mit Überdruck, auch bei steigender Atemfrequenz. Vor dem Einatmen wird die Luft gekühlt und mit Sauerstoff angereichert. Die Sauerstoffzufuhr passt sich der individuellen Arbeitsbelastung des Trägers an. Bei geringer Belastung sind so noch längere Einsätze möglich. Beim Ausatmen wird Kohlendioxid durch einen CO2-Absorber entfernt. Ein integrierter Niederdrucksensor warnt bei fehlender Sauerstoffzufuhr. Das Gewicht des BG ProAir verteilt sich gleichmäßig auf dem Körper und ist auch bei längeren Einsätzen leicht und bequem zu tragen. Das Gehäuse hat hoch sichtbare Reflektoren und ein spezielles Lichtsystem, damit sich die Teammitglieder gut sehen und den Status des Geräts jederzeit erkennen können. Ein neues Kühlkonzept erleichtert das Atmen mit Atemschutzgerät. Dazu gehören ein modernes Regenerationsmaterial und ein vereinfachtes Eis-Kühlsystem. Dieses senkt die Temperatur der eingeatmeten Luft, ohne den Atemkreislauf zu öffnen oder Komponenten während des Einsatzes entfernen zu müssen. Zudem wurde der Atemwiderstand reduziert.

Jederzeit in Verbindung bleiben
Ein kontrastreiches Vollfarbdisplay zeigt die wichtigsten Daten wie Flaschendruck, Einsatzwarnungen und Einsatzzeiten auch bei Dunkelheit, hellem Sonnenlicht oder Rauch gut lesbar an. Über ein integriertes Bluetooth-Modul lässt sich das Atemschutzgerät mit Computern oder anderen externen Geräten verbinden, etwa um Einstellungen zu konfigurieren oder Daten herunterzuladen. Mittels integrierter Daten-Telemetrie und RFID unterstützt das BG ProAir eine Atemschutzüberwachung und eine Überwachung des Absorbers.

Einfach montieren, demontieren und reinigen
Die Montage und Demontage des BG ProAir erfolgt über Schnellanschlüsse. Die Einweisung benötigt so weniger Zeit. Das Atemschutzgerät kann ganz ohne Werkzeuge gewartet werden. Service-Intervalle wurden reduziert. Der Druckminderer muss zum Beispiel nur alle zehn Jahre gewechselt werden. Für die Reinigung des BG ProAir müssen Träger nur wenige Teile demontieren, die alle maschinenwaschbar sind. Das neue Eis-Kühlsystem kommt ohne Wasser aus. Das Regenerationsmaterial benötigt kein Eis und kann bei Temperaturen unter 25 Grad Celsius aufbewahrt werden.

Hersteller des BG ProAir ist die Dräger Safety AG & Co. KGaA.

Download PDF

Hinweis: Die in dieser Presseinformation erwähnte Lösung wird anfangs nicht in allen Ländern verfügbar sein. Um weitere Informationen zur Verfügbarkeit von Produkten in Ländern außerhalb Deutschlands zu erhalten, besuchen Sie bitte die jeweilige Länder-Webseite oder wenden Sie sich an die lokale Dräger-Vertriebsorganisation.

Bildmaterial

draeger-30d-D-609-2022-9-11.jpg
Mehr Zeit, mehr Möglichkeiten: BG ProAir verschafft Rettungskräften langen Atem
ZIP, 0,75 MB

Download ZIP

Verwandte Themen

newsroom-draeger-momente-3-2-vZiEE_tWWZo.jpg

Der Dräger Newsroom

Tauchen Sie ein in Geschichten aus der Dräger-Welt. Stöbern Sie in unseren Pressemitteilungen und Publikationen oder laden Sie sich Bilder vom Unternehmen oder Produkten herunter. Auch Videos finden Sie in unserem Newsroom.

pressemitteilungen-draeger-3-2-DL-37011-2021.jpg

Unser Press-Center

Sie sind auf der Suche nach einer aktuellen oder vergangenen Pressemitteilung? In unserem Press-Center finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und vergangene bis ins Jahr 2018 zurück. Außerdem finden Sie Pressemappen und Factsheets zum Download. 

draeger-30d-D-609-2022-3-2.jpg

Zur Produktseite

Sie wollen weitere Informationen über die vorgestellten Produkte? 

Ihre Ansprechpartner

Haben Sie Fragen, möchten Sie ein Interview vereinbaren, benötigen Sie individuelles Bildmaterial oder sind Sie an weiterführenden Informationen interessiert? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ausschließlich Anfragen von Medien beantworten können.

Melanie Kamann

Communications


Tel. +49 451 882-3202

melanie.kamann@draeger.com

Caroline Sophie Schröder

Fachpresse

Tel. +49 451 882-3179

carolinesophie.schroeder@draeger.com

Thomas Fischler

Investor Relations


Tel. +49 451 882-2685

thomas.fischler@draeger.com

Pressemitteilungen Dräger

Weitere Pressemitteilungen

Lesen Sie weitere Pressemeldungen aus dem Bereich der Medizin- und Sicherheitstechnik. Vom Krankenhaus über die Industrie bis zur Feuerwehr verlassen sich Menschen weltweit auf unsere Produkte: hochmoderne Technik, die echte Ingenieurskunst mit der digitalen Zukunft verbindet. Mit über 130 Jahren an Erfahrung, Herzblut und den mutigen Ideen von mehr als 15.000 Mitarbeitenden setzen wir uns dafür ein, dass aus Technik „Technik für das Leben“ entsteht.

Zum Presse-Center

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Briefumschlag

Drägerwerk AG & Co. KGaA

Moislinger Allee 53–55

23558 Lübeck

+49 451 882 0

Rund um die Uhr für Sie da.