Warmer Empfang nach der Geburt

Neue Offene Wärmeeinheit Babyroo TN300 hält die Thermoregulation konstant und vereinfacht Arbeitsabläufe bei der Versorgung von Neugeborenen

  • Lungenprotektive Atemunterstützung in den ersten Minuten nach der Geburt  
  • Effiziente Arbeitsabläufe mit ergonomisch gestaltbarem Arbeitsplatz 
  • Einfache Einbindung der Eltern durch familienfreundliches Design

12.09.2022 | Pressemitteilung

Download PDF

BabyRoo-product-pm-32d_png.jpg

Der neue Babyroo TN300:  In der nachgeburtlichen Versorgung der ideale Assistent für Pflegekräfte und Eltern im Kreißsaal und auf der Frühgeborenenstation.

BabyRoo-application-pressemitteilung-32d-3-2.jpg

Der neue Babyroo TN300:  In der nachgeburtlichen Versorgung der ideale Assistent für Pflegekräfte und Eltern im Kreißsaal und auf der Frühgeborenenstation.

Babyroo TN300 ist in der nachgeburtlichen Versorgung der ideale Assistent, in dem er das Team der Entbindungsstation dabei unterstützt, seine kleinen Patienten rasch und gesund wieder nach Hause entlassen zu können. Direkt nach der Entbindung hilft die Pflegekraft dem Baby ungehindert zu atmen und seine Temperatur auf mindestens 36 Grad zu halten.1 Durch seine kombinierten Wärmequellen mit Heizstrahler und optional einer beheizbaren Gel-Matratze ermöglicht Babyroo eine gleichmäßige Wärmeverteilung auf der ganzen Liegefläche – selbst dann, wenn das Bett für eine Untersuchung geneigt werden muss. Die Temperaturregelung und -überwachung sowie das schrittweise Aufwärmen sind zusätzliche Funktionen der Wärmeeinheit, die sich im Inkubator Babyleo TN500 bereits bewährt haben. 

Wenn das Neugeborene Atemunterstützung benötigt, hält die Reanimationseinheit des Babyroo mit der optionalen AutoBreath-Funktion automatisch alle eingestellten Beatmungsparameter wie Sauerstoffanteil (FiO2) , Flow, maximalen Druck, Atemfrequenz und PEEP2 aufrecht. Mit AutoBreath hat das klinische Personal weniger Aufwand, da das Gerät automatisch Atemhübe in einer vorab eingestellten Frequenz abgibt. So haben Mitarbeiter mehr Zeit für weitere wichtige Tätigkeiten.
Babyroo unterstützt darüber hinaus beim Einhalten der Richtlinien und einer lungenprotektiven Erstversorgung: Die 12-Uhr-Position der Regler entspricht stets den typischen Einstellwerten für eine angemesse Standardversorgung in den ersten Minuten nach der Geburt. Von hier aus kann die Pflegekraft dann je nach Zustand des Neugeborenen in die ein oder andere Richtung anpassen. Darüber hinaus helfen ihr die vorderseitig angebrachten Anzeigen dabei, den Atemwegsdruck und die Absaugung jederzeit im Blick und somit den Prozess immer fest im Griff zu behalten.

Immer so wie sie gebraucht wird
Ob auf der Neugeborenenstation oder für die Neonatalintensivstation (NICU) – Babyroo TN300 lässt sich flexibel einsetzen: Pflegekräfte können die Reanimationseinheit der offenen Wärmeeinheit unterschiedlich nutzen, vom puren Gasmischer bis zum voll-ausgestatteten Reanimationsmodul mit Absaugung für die Atemunterstützung im Kreißsaal. Auch die Benutzeroberfläche des Babyroo und integrierte Modi unterstützen sowohl Arbeitsprozesse im Kreißsaal zur Stabilisierung des Neugeborenen als auch in der NICU. Die Wärmeeinheit hilft darüber hinaus, die Arbeit zu vereinfachen, indem die Pflegekraft ihren Arbeitsplatz über die Höhenverstellfunktion individuell anpassen kann. Auch die integrierte Waage und optionale Röntgenschublade sind praktische Arbeitshelfer und sorgen zudem für eine störungsarme Pflege am Baby. Je nach Stationsanforderung kann die Pflegekraft Babyroo als Arbeitsplatz für die NICU erweitern, zum Beispiel mit erweitertem Monitoring, zusätzlichen Therapiegeräten wie das Dräger Babylog Neonatal-Beatmungsgerät oder der Dräger BiliLux Phototherapie-Lampe zur Behandlung von Gelbsucht. Für den raschen Umbau des Babyroo TN300 für innerklinische Verlegungen bietet Dräger zudem eine Klapphaube an.

Eltern sind herzlich willkommen
Ein enger Körperkontakt sowie die frühe Einbindung der Eltern in den Pflegeprozess sind wichtige Faktoren, damit sich das Neugeborene bestmöglich entwickeln kann. Die offene Wärmeeinheit unterstützt daher nicht nur die Arbeitsabläufe sondern hilft auch, die Eltern aktiv in den Pflegeprozess zu integrieren. Um das Bonding mit den Eltern unterstützen zu können, bietet Babyroo nicht nur ein familienfreundliches Design und eine einfach zu erreichende Liegefläche. Sie bietet auch einen Känguru-Modus, der während des Hautkontakts auf Mama’s oder Papa’s Brust dafür sorgt, störende Alarme zu reduzieren und somit eine entwicklungsfördernde Umgebung schafft.

Hersteller des Babyroo TN300 ist die Draeger Medical Systems, Inc.

1 Aziz K. et al.: Part 5: Neonatal Resuscitation – 2020 American Heart Association Guidelines for Cardiopulmonary Resuscitation and Emergency Cardiovascular Care in AHA Scientific Statements 2020 AHA Guidelines for CPR and ECC, Oct. 20, 2020; S528
Positiv-endexspiratorischer Druck

Download PDF

Hinweis: Die Marktverfügbarkeit ist auf bestimmte Länder beschränkt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Babyroo-Team oder Ihren regionalen Marketingkontakt. 

Bildmaterial

32d-Babyroo-9-11.jpg
Warmer Empfang nach der Geburt
ZIP, 1,87 MB

Download ZIP

Verwandte Themen

newsroom-draeger-momente-3-2-vZiEE_tWWZo.jpg

Der Dräger Newsroom

Tauchen Sie ein in Geschichten aus der Dräger-Welt. Stöbern Sie in unseren Pressemitteilungen und Publikationen oder laden Sie sich Bilder vom Unternehmen oder Produkten herunter. Auch Videos finden Sie in unserem Newsroom.

pressemitteilungen-draeger-3-2-DL-37011-2021.jpg

Unser Press-Center

Sie sind auf der Suche nach einer aktuellen oder vergangenen Pressemitteilung? In unserem Press-Center finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und vergangene bis ins Jahr 2018 zurück. Außerdem finden Sie Pressemappen und Factsheets zum Download. 

babyroo_frontview-3-2.jpg

Zur Produktseite

Sie wollen weitere Informationen über die vorgestellten Produkte? 

Ihre Ansprechpartner

Haben Sie Fragen, möchten Sie ein Interview vereinbaren, benötigen Sie individuelles Bildmaterial oder sind Sie an weiterführenden Informationen interessiert? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ausschließlich Anfragen von Medien beantworten können.

Melanie Kamann

Communications


Tel. +49 451 882-3202

melanie.kamann@draeger.com

Markus Henkel

Fachpresse

Tel. +49 451 882-4598

markus.henkel@draeger.com

Thomas Fischler

Investor Relations


Tel. +49 451 882-2685

thomas.fischler@draeger.com

Pressemitteilungen Dräger

Weitere Pressemitteilungen

Lesen Sie weitere Pressemeldungen aus dem Bereich der Medizin- und Sicherheitstechnik. Vom Krankenhaus über die Industrie bis zur Feuerwehr verlassen sich Menschen weltweit auf unsere Produkte: hochmoderne Technik, die echte Ingenieurskunst mit der digitalen Zukunft verbindet. Mit über 130 Jahren an Erfahrung, Herzblut und den mutigen Ideen von mehr als 15.000 Mitarbeitenden setzen wir uns dafür ein, dass aus Technik „Technik für das Leben“ entsteht.

Zum Presse-Center

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Briefumschlag

Drägerwerk AG & Co. KGaA

Moislinger Allee 53–55

23558 Lübeck

+49 451 882 0

Rund um die Uhr für Sie da.