Dräger Babylog® VN600

Das Babylog verfügt über eine innovative Benutzeroberfläche und ein neues Design für eine einfachere und sicherere Handhabung. Es bietet lungen- und neuroprotektive Beatmungsformen für Neugeborene über den gesamten Atemzyklus. Weiterhin unterstützt es den reibungs- und nahtlosen Übergang von Sauerstofftherapie über nichtinvasiver zu invasiver Beatmung und umgekehrt. Die Babylog Beatmungsgeräte sind leicht in einen Arbeitsplatz für entwicklungsfördernde Pflege zu integrieren.

Funktionsprinzip und Benutzeroberfläche

​Die hervorragende Benutzeroberfläche erlaubt die intuitive Bedienung über den modernen Glas-Touchscreen. So lassen sich Einarbeitungszeit und Fehlerquellen reduzieren.

  • Schnelle und sichere Bedienung auch in stressigen Situationen dank intuitivem Menüzugriff auf Einstellungen und klinische Daten.
  • Ausnahmslose Aufzeichnung von Patientendaten, Alarmen und Trends. Praktischer Datenexport über USB-Schnittstelle.
  • Einfacher Wechsel zwischen verschiedenen Ansichten durch Antippen.
  • Beschreibung aller Vorgänge in detaillierten Anleitungen.
  • Einfaches Lesen und Navigieren dank unserem neuen Farbkonzept und Glas-Touchscreen.
  • Das 360°-Alarmleuchte blinkt in der Farbe der Alarmpriorität und ist aus jeder Richtung zu sehen.

Nichtinvasiv, so lange wie möglich

High-Flow-Therapie

  • Sicher
    Bei der High-Flow-Therapie kann die unreife Lunge der Patienten durch Einstellung eines Maximaldrucks vor zu hohen Atemwegsdrücken geschützt werden. Die Anzeige des gemessenen Drucks hilft Ihnen bei der problemlosen Einstellung.
  • Für alle Patienten
    High-Flow-Sauerstofftherapie mit bis zu 30 l/min für pädiatrische Patienten und bis zu 15 l/min für Neonaten. Mit dem Optiflow Junior 2 von Fisher & Paykel lässt sich eine große Bandbreite von Patienten versorgen.
  • Nahtlose Anwendung 
    Mit der Babylog-Familie kann ein Atemschlauchsystem für alle Therapiearten verwendet werden. So wird der schnelle und sichere Wechsel zwischen nichtinvasiver Beatmung und High-Flow-Sauerstofftherapie möglich. Weiterhin reduzieren Sie so Ihren Aufwand, Ihre Kosten und die Abfallmenge.
  • Fließender Wechsel
    Mit dem Babylog kann der Patient ganz nach Bedarf von herkömmlicher invasiver Beatmung auf nichtinvasive Beatmungsunterstützung oder auf High-Flow-Sauerstofftherapie umgestellt werden – alles mit einem Gerät.

Nichtinvasive Beatmung (NIV)

  • Zuverlässige Druckregelung und -überwachung
  • "Demand-Flow-Prinzip" zur Kompensation von Leckagen für gleichbleibenden Druck
  • Trenddaten für die gesamte Beatmungstherapie
  • Einheitliches Beatmungsschlauchsystem für eine optimale Kängurupflege
  • BabyFlow®-plus-Zubehör für die nichtinvasive Atemunterstützung ist in verschiedenen Größen erhältlich, für mehr Komfort und optimale CPAP-Unterstützung des Neugeborenen.

Lungen- und neuroprotektive Beatmung

Unsere Palette an Behandlungsoptionen hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen lungen- und neuroprotektiven Beatmungsstrategie zur Vermeidung von Lungenverletzungen sowie hämodynamischen und neurologischen Beeinträchtigungen.

  • Spezielle invasive und nichtinvasive Beatmungsoptionen, darunter High-Flow-Sauerstofftherapie
  • Lungen- und neuroprotektive Beatmung dank automatisierter Druckregelung mit der Volumengarantie – original von Dräger
  • Lungen- und neuroprotektive Beatmung dank Hochfrequenzbeatmung mit Volumengarantie (HFO-VG)
  • Beatmung mit stabilem Minutenvolumen und protektiver Entwöhnung mit Mandatory Minute Ventilation (PC-MMV/VG+PS)
  • Aufrechterhaltung eines zuverlässigen und sensiblen Triggering sowie stabiler Atemzugsvolumina mit Leckage-Anpassung und Leckage-Kompensation – original von Dräger
  • Proportionale Druckunterstützung zur Kompensierung von ETT-Widerständen

Ganzheitliche Arbeitsplätze

Von der Entbindung bis zur Entlassung: Als Ihr Spezialist für die Akutversorgung möchten wir Sie auf dem Patientenbehandlungspfad begleiten und eine entwicklungsfördernde Umgebung ermöglichen, die die komplexen Voraussetzungen für eine gesunde Entwicklung von Lunge, Gehirn und anderen Organen gewährleistet. Hierfür bieten wir eine breite Palette an Produkten und Lösungen für Entbindungsstation, Transport und NICU Unsere Produkte:

  • sind untereinander kompatibel und basieren auf einer einheitlichen Dräger Bedienphilosophie
  • bieten Ihnen flexible Arbeitsplatzintegration mit verschiedenen Cockpit-Größen und Montagemöglichkeiten
  • bieten selbst bei Hochfrequenzbeatmung oder nichtinvasiver Beatmung einen geringen Betriebsgeräuschpegel und sorgen damit für eine ruhige Umgebung für Baby, Eltern und Klinik-Personal
  • sorgen für wirksame Infektionsprävention dank dem einfach zu reinigenden Glas-Touchscreen und anderen glatten Oberflächen
  • verfügen über längere Atemschläuche und Kabel, sodass das Klinik-Personal und Eltern das Baby für die Känguru-Zeit aus dem Inkubator nehmen können, ohne die Beatmung zu beeinträchtigen
  • umfassen eine breite Palette von Dräger Zubehör mit optimierten Atemschlauchsystemen für die Hochfrequenzbeatmung und die nichtinvasive Schnittstelle BabyFlow Plus
  • ermöglichen den Transport von Patienten mit interner und externer Stromversorgung, Bettanschluss für Inkubator oder Bett und Transportversorgungseinheit

Interoperabilität von medizinischen Geräten und Cybersicherheit

Unsere Vision ist eine Akutversorgung, in der medizinische Geräte als System vernetzt sind und neue klinische Anwendungen in einer abgesicherten Umgebung ermöglichen.
Die Interoperabilität zwischen medizinischen Geräten unterstützt das Pflegepersonal am Point of Care:

  • Zukunftssichere offene Konnektivität dank standardisierter Kommunikation auf der Grundlage der Prinzipien des ISO/IEEE 11073-SDC*
  • Automatische Dokumentation von den medizinischen Geräten in den elektronischen Patientenakten (EMR)** 
  • Alarmverteilung: Unterstützung der Patientensicherheit durch rechtzeitige Benachrichtigung des Pflegepersonals mit einem Distributed Information System
  • Zentrale Überwachung der Beatmungsparameter mit der VentCentral-Anwendung an der Infinity® CentralStation

* nur mit Connectivity Converter CC300 
** nur mit Connectivity Converter CC300 und Infinity® Gateway Suite

Wir bemühen uns um die konsequente Umsetzung von Maßnahmen, die das NIST-Rahmenwerk für bewährte Sicherheitsverfahren berücksichtigen.
Den 5 Funktionen folgend, umfasst dies die folgenden Bereiche:

Identifizieren 
Für Ihr Asset-Risikomanagement werden spezielle Dokumente mit sicherheitsrelevanten Informationen bereitgestellt (z. B. Software-Stückliste, MDS2-Formular, umfassendes Whitepaper zur Cybersicherheit).

Schützen

  • Secure Boot gewährleistet die Integrität der auf dem Gerät laufenden Software.
  • Die Zugriffskontrolle schützt Funktionen und Daten.
  • Abgesichertes Betriebssystem durch Weglassen aller unnötigen Softwarekomponenten und Deaktivieren aller ungenutzten Ports minimiert die Angriffsfläche.

Erkennen 
Sicherheitsrelevante Ereignisse werden erkannt, in einer manipulationssicheren Sicherheitsprotokolldatei protokolliert und der IT-Administrator wird über SNMP-Traps benachrichtigt

Reagieren 
Der System Health Monitor beobachtet die Systemauslastung sorgfältig und reagiert bei Verdacht auf Angriffe, d. h. er deaktiviert die Netzwerkschnittstelle, wenn die Belastung ungewöhnlich hoch ist.

Wiederherstellen
Das System kann im letzten bekannten ordnungsgemäßen Zustand neu starten, wenn ein Sicherheitsereignis erkannt wird. Der Dräger Service kann Hard- und Software schnell wiederherstellen - die klinische Konfiguration kann von anderen Geräten per USB-Stick übertragen werden.

Dräger Services – mehr als die Reparatur Ihrer Geräte

Ihre medizinischen Geräte sind am leistungsfähigsten, wenn sie korrekt kalibriert und regelmäßig vom Originalhersteller gewartet werden:

  • TotalCare: Budgetsicherheit in Bezug auf Wartung und Reparatur.
  • PreventiveCare: Beugen Sie unerwarteten Ausfällen vor.
  • InspectionCare: Regelmäßige Inspektionen, um den sicheren Betrieb Ihrer Geräte zu gewährleisten.
  • ExtendedCare: Absicherung über die übliche Gewährleistungsfrist hinaus.

Erhöhen Sie die Verfügbarkeit Ihrer medizinischen Geräte und IT-Lösungen und halten Sie sie mit unseren Angeboten für die Instandhaltung vernetzter Systeme auf dem neuesten Stand, sicher und geschützt:

  • Help Ticket
  • Softwareverteilung
  • Zertifikatsmanagement

Downloads

Babylog VN600 Product Information, de
Babylog VN600 Product Information, de

Herunterladen

Babylog VN600/VN800 Brochure, de
Babylog VN600/VN800 Brochure, de

Herunterladen

Babylog VN600/VN800 SW2.0 Declaration of Conformity, en
Babylog VN600/VN800 SW2.0 Declaration of Conformity, en

Herunterladen

Declaration of Compatibility NeoTestLung with devices
Declaration of Conformity_Babylog VN800 V600
IFU Babylog VN800 / VN600 - SW 2.n - 9511644 de
IFU Babylog VN800 / VN600 9055637 de
IFU Bed Coupling 9052621 ME
IFU SP Evita V series / Babylog VN series / Batteries 9510318 de
IFU SP Low trolley - 9512139 de-me
IfU Transport Supply Unit DE 9052071
Produktkatalog: Babylog® and More (PDF)
REIN Reprocessing instructions Evita V series / Babylog VN series 9510367 de

Technische Daten

Protective_Ventilation_NV

Operational_Application_NV
High-End-Beatmungsgerät für die Neugeborenenintensivstation mit umfassenden Funktionen
Patient_categories_NV
Kinder und Jugendliche Neugeborene
Add_Ons_NV
Mit einer Palette an Behandlungstools für individuelle lungenprotektive Beatmungsstrategien
Inspiratory_Flow_NV
max. 120 l/min

Ventilation_Modes_NV

Pressure_controlled_ventilation_NV
Support_of_spontaneous_breathings_NV

Technical_Data_NV

Screen_Display_NV
15,6" Glas-Touchscreen, kapazitiv
Serial_interfaces_NV
RS232, USB, LAN
Internal_Battery_NV
30 min
External_Battery_NV
Fault_Cause_Remedy_NV

Features_NV

Smart_Pulmonary_View_NV
Volume_Guarantee_NV
Non_invasive_ventilation_NV
CO2_Monitoring_NV
ATC_NV
O2_therapy_NV
Loops_NV
Trends_NV

Vergleich mit verwandten Produkten

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Lächelnde Person

Dräger Medical Deutschland GmbH

​Moislinger​ ​Allee​ ​53-55
23558​ ​Lübeck

0800 882 882 0

​Rund​ ​um​ ​die​ ​Uhr​ ​für​ ​Sie​ ​da.