DrägerSensor® IR

Upgrade auf Infrarot-Technologie ›im Handumdrehen‹ – ohne zusätzlichen Installationsaufwand können katalytische Ex-Sensoren (Wärmetönungssensoren, Pellistoren) einfach durch den DrägerSensor® IR ersetzt werden.

Problemlose Integration

Im DrägerSensor IR ist die Emulation einer Wheatstoneschen Halbbrücke realisiert. Ein Brücken-Signal wird in mV ausgegeben und der Sensor verhält sich gegenüber dem Auswertesystem wie ein Pellistor. So ist der DrägerSensor IR mit allen Dräger Auswertesystemen problemlos zu betreiben. Darüber hinaus lässt er sich auch an nahezu alle bereits installierten Systeme anderer Hersteller ohne Modifikation der Verdrahtung anschließen.

Smart und flexibel

Der DrägerSensor IR verfügt über eine Gasbibliothek mit drei Gaskategorien: Methan, Propan und Ethylen. Dadurch sind nahezu alle Kohlenwasserstoffe hinreichend gut und empfindlich detektierbar. Und temperatur-kompensierende Linearisierungsalgorithmen ermöglichen schließlich eine substanz-individuelle Signalausgabe. Durch optionale Zubehörteile – z.B. den Prozessadapter oder ein Anschluss-Set für Rohranwendungen – lassen sich vielfältige Messaufgaben professionell bedienen.

Immun gegenüber Pellistorgiften

Technologische Vorzüge der Infrarot-Technologie (z.B. der "Fail-safe" -Betrieb oder die Immunität gegenüber Pellistorgiften) sind seit langem im Markt bekannt und geschätzt. Der DrägerSensor IR bietet diese Pluspunkte nun auch für bereits installierte Systeme an – und seine lange Lebensdauer von mehr als 15 Jahren sowie die im Vergleich zu Pellistoren meist signifikant geringeren Wartungskosten machen ihn zu einer kostengünstigen Premium-Lösung.

Leistungsmerkmale

  • Temperatur-kompensierende und nicht-abbildende Optik
  • Gasbibliothek mit 3 Gaskategorien: Methan, Propan und Ethylen (typisch für die meisten Kohlenwasserstoffe), messtechnisch eignungsgeprüft nach IEC 60079
  • Messtechnische Eignungsprüfung (nach IEC 60079) für weitere 13 Substanzen
  • Schutz vor Schmutz und Staub durch wasserabweisenden Spritzschutz
  • mV-Signal für Wheatstonesche Brückenschaltungen
  • Spezifizierter Temperaturbereich von - 40 °C bis + 65 °C
  • Uneingeschränkte Einsatzmöglichkeit in feuchter Atmosphäre
  • Hermetisch geschlossenes Gehäuse aus SS 316 Edelstahl
  • Schlankes Gehäuse-Design für beengte Einsatzräume
  • Lange Wartungsintervalle durch minimale Langzeitdrift
  • Keine bewegten Teile
  • Typische Lebensdauer: 15 Jahre
  • Ex-Zulassungen für den weltweiten Einsatz: ATEX, IECEx, UL, CSA
  • Staub-Ex-Zulassung für Zone 21 und 22
  • Schutzarten: IP 65, IP 66 und IP 67

Downloads

DrägerSensor IR Product Information, de
DrägerSensor IR Product Information, de

Upgrade auf Infrarot-Technologie ›im Handumdrehen‹ – ohne zusätzlichen Installationsaufwand können katalytische Ex-Sensoren (Wärmetönungs- Sensoren, Pellistoren) einfach durch den DrägerSensor® IR ersetzt werden.

Herunterladen

More than the sum Brochure, de
More than the sum Brochure, de

Herunterladen

SIL Brochure, de
SIL Brochure, de

Funktionale Sicherheit sorgt für Risikominderung zum Schutz von Mensch, Umwelt und Anlagen.

Herunterladen

Broschüre: Das Herz stationärer Gasmesstechnik (PDF)
Gas List Brochure, de
Explosion Protection Brochure, de-master
IFU DrägerSensor IR 9023843 de

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Kontakt Safety

Dräger Safety AG & Co. KGaA

​Revalstraße 1
23560 Lübeck

0800 882 883 0

​Rund um die Uhr für Sie da.