Drägersorb Free

Hohe Sicherheit und CO2-Absorbtionskapazität. Atemkalk ist bei Inhalations-Anästhesiegeräten mit Rückatemsystem für die CO2-Absorption ein unerlässlicher Bestandteil.

Drägersorb Free

Als einziger Hersteller von Anästhesiegeräten, der auch Atemkalk selbst produziert, hat Dräger ein Produkt entwickelt, das sowohl Leistung als auch Sicherheit optimiert.

  • Keine Bildung von Compound A oder Kohlenmonoxid
  • Hohe CO2-Absorptionskapazität
  • Eliminiert die Bildung von Zersetzungsprodukten (z. B. Formaldehyd)
  • Vergleichbar gute Produkteigenschaften wie Drägersorb 800+

Hohe CO2-Absorptionskapazität

Die einzigartige Pillenform von Drägersorb Free trägt zur Verhinderung von Kanalbildung bei. Das Produkt absorbiert CO2 mit hoher Effizienz. Form und Porosität der Pille führen dazu, dass Drägersorb Free sogar die höchste CO2-Absorption1, 2, 3 aller sicheren Absorbenten aufweist.

Keine Bildung von Compound A

Der Einsatz von herkömmlichem Atemkalk im Zusammenhang mit Sevofluran hat einen entscheidenden Nachteil: bei dieser Kombination bildet sich Compound A, das im Tierversuch nephrotoxische Wirkungen gezeigt hat. Mit Drägersorb Free hat Dräger ein Produkt entwickelt, das unabhängig vom Feuchtigkeitsgehalt des Atemkalks grundsätzlich kein Compound A erzeugt.

Keine Entstehung von Kohlenmonoxid

​Wenn volatile Anästhetika zusammen mit herkömmlichem, trockenem Atemkalk eingesetzt werden, führt diese Kombination zur Bildung von Kohlenmonoxid. Da Kohlenmonoxid von Anästhesiegeräten nicht gemessen und von Anwendern nicht erkannt wird, stellt dieses toxische Nebenprodukt für den Patienten eine ernsthafte Gefahr dar. Drägersorb Free erzeugt unter klinischen Bedingungen, unabhängig vom Feuchtigkeitsgehalt im Atemkalk, kein Kohlenmonoxid1, 2.

Benutzerfreundliche Verpackung

​Der Drägersorb CLIC-Einwegabsorber ist für die Anästhesie-Arbeitsplätze der Produktfamilien Zeus, Primus und Fabius erhältlich. Diese schnelle, saubere und benutzerfreundliche Einweglösung bietet deutliche Vorteile:

  • Schneller Wechsel und damit praktischer für das Anästhesiepersonal.
  • Mehr Sicherheit, da kein direkter Kontakt mit Atemkalk oder Staub.
  • Der CLIC kann jederzeit, selbst während einer OP, ausgewechselt werden. Die dadurch erreichte volle Ausschöpfung des Kalkes führt zu Kostensenkungen.
  • Zusätzlich ist auch ein CO2-Bypass verfügbar.

Downloads

Produktinformationen: Drägersorb® Free (PDF)
Produktinformationen: Drägersorb® Free (PDF)

Hohe Sicherheit und hohe CO2-Absorptionskapazität. Atemkalk ist bei Inhalations-Anästhesiegeräten mit Rückatemsystem für die CO2-Absorption ein unerlässlicher Bestandteil. Herkömmlicher Atemkalk kann Compound A und Kohlenmonoxid erzeugen.

Herunterladen

Accessory catalogue 2021, de
Accessory catalogue 2021, de

Herunterladen

Drägersorb Free Safety Data Sheet, de-DE
Drägersorb Free Safety Data Sheet, de-DE

SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006

Herunterladen

IFU Drägersorb Free 9037425 ME

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Kontakt Dräger Medical Deutschland GmbH

Dräger Medical Deutschland GmbH

​Moislinger Allee 53-55
23558 Lübeck

0800 882 882 0

​Rund um die Uhr für Sie da.