Industrieübungen

Dräger Trainingssysteme unterstützen Feuerwehren und andere Rettungsmannschaften beim Training von alltäglich auftretenden Einsätzen. Verschiedene Anlagen bereiten die Einsatzkräfte auf unterschiedliche Industrieszenarien vor.

Kundenspezifisch

Jede Anlage wird speziell nach Kundenwunsch projektiert und realisiert.

Befüllung mit Druckluft

Die Möglichkeit, die Anlage mit Druckluft zu befüllen, lässt eine realitätsnahe und dennoch sichere Vorgehensweise zu. So können Leckagen im Rohrleitungssystem simuliert werden.

Flexibler Einsatz

Das System kann an individuelle Anforderungen angepasst werden. Es ist äußerst variabel, da damit verschiedene Leitungsarten simuliert werden können. Durch die nebeneinander liegenden Befestigungen der Rohre kann es platzsparend auch an der Wand montiert werden.

Industrierohranlage

Mit dem Rohrleitungstrainingssystem lassen sich Arbeiten an Gas- und Wasserleitungen, wie z.B. das Abdichten von Leckagen, trainieren. An dieser Simulation für Atemschutzträger können Übungen mit oder ohne Chemikalienschutzanzug durchgeführt werden.

Anschluss- und Rohrleitungstraining

Die Anlage kann mit verschiedenen Anschlüssen, wie z.B. Tankwagen- und Kesselwagenanschlüssen, Gasanschlüssen oder Rohrgewindeanschlüssen, ausgerüstet werden, aber auch mit Rohren oder Tankanlagen. Sie ist auch als mobile, fahrbare Version erhältlich.

Dichtkissentraining

Dieses System kann in eine bestehende Übungsstrecke integriert werden, oder separat aufgestellt werden. Dafür werden die entsprechenden Trittplatten durch verschiedene Hohlkörper, wie z.B. Gully-Einsätze, ersetzt. Die Hohlkörper werden während des Trainings von der unteren Grundplatte mit Druckluft beaufschlagt und müssen mit einem Dichtkissen abgedichtet werden. Ein visuelles Signal zeigt die erfolgreiche Abdichtung.

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Kontakt Safety

Dräger Safety AG & Co. KGaA

​Revalstraße 1
23560 Lübeck

0800 882 883 0

​Rund um die Uhr für Sie da.