Dräger PAS® MAC-Serie

Die mobilen Atemluftkompressoren der Serie Dräger PAS® MAC liefern über einen längeren Zeitraum kontinuierlich Atemluft überall dorthin, wo Sie beim Einsatz Gefahrstoffen ausgesetzt sind, aber auf keine vorhandene Luftversorgung zurückgreifen können. Je nach Modell können mit einem Kompressor bis zu acht Geräteträger gleichzeitig versorgt werden.

Robust gebaut für jede Einsatzbedingung

Diese mobilen Dräger Atemluftkompressoren sind aus hochwertigen Materialien gefertigt und halten damit den härtesten Einsatzbedingungen und widrigen Umwelteinflüssen stand: beispielsweise für den professionellen Betrieb in der Petrochemie, in Kraftwerken, in der Abwas- serindustrie, zur Tankreinigung, beim Militär oder bei Feuerwehren. Die Konstruktionen lassen es zu, dass sich die jeweilige Einheit an einem Kran befördern lässt und die Diesel-Varianten sind zudem als Anhänger im Straßenverkehr zugelassen. Sie können die mobilen Atemluftkompressoren an nahezu jeden beliebigen Einsatzort transportieren.

Besonders sicher durch Reservesystem

Dräger PAS MAC2000, 4000 und 8000 sind standardmäßig mit einem Reservesystem ausgerüstet. Versagt beispiels- weise der Motor oder fällt der Druck ab, schaltet die Atem- versorgung automatisch auf die Reserveflaschen um. Zeitgleich warnt Sie ein akustischer Alarm. Beide Kompressoren mit Dieselantrieb sind entsprechend aktueller Arbeits- schutzvorschriften (z.B. EN 1834-1:2000) gegen die Entstehung von Bränden mit einem Funkenlöscher gesichert.

Reine Atemluft gemäß EN 12021

Um die Qualität von Atemluft aus einem Kompressor zu testen, bieten Ihnen die Produktfamilien Dräger Aerotest und Air Tester eine einfach anwendbare Methode, um Schadstoffe zuverlässig in der Druckluft zu erkennen. Zur Standardversion des Dräger PAS MAC4000 und 8000 gehört bereits ein Membrantrockner, der der Atemluft die Feuchtigkeit entzieht. Für zusätzliche Sicherheit bei der Reinheit der Atemluft können Sie beide Versionen alternativ mit einem Druckwechseltrockner ausrüsten. Er verhindert, dass Kohlenmonoxid und Kohlendioxid in die Atemluft gelangen und trocknet die Atemluft.

Erhältlich mit Elektro- (ATEX-Option) oder Dieselmotor

Die Produktlinie umfasst zwei Elektromodelle (optional als ATEX-Version für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen erhältlich) mit Lieferkapazitäten von 185 bis 425 Liter/min sowie zwei Anlagen mit Dieselmotor, die 710 bis 1.710 Liter Atemluft/min zur Verfügung stellen. Auswirkungen auf die Umwelt werden auf ein Minimum reduziert: Durch eine integrierte Auffangwanne gelangen ölhaltige Rückstände nicht in die Umgebung. Zudem erfüllen die beiden mit Diesel betriebenen Einheiten die Anforderungen der Lärmschutzverordnung 2000/14/EG.

Flexibel an jeden Einsatz anpassbar

Die Kompressoren lassen sich sehr einfach auf Ihre spezifischen Anforderungen anpassen und zu kompletten Sicherheitssystemen ergänzen. Alle Modelle verfügen über genormte Standard-Kupplungen für sämtliche Atemschutz- und Schlauchgeräte von Dräger. Auch Chemikalien-Schutz- anzüge mit Belüftungssystem können Sie bei Bedarf anschließen.

Vier Ausführungen für jede Anwendung

Die mobilen Atemluftkompressoren sind in den Versionen Dräger PAS MAC1000, 2000, 4000 und 8000 verfügbar. Detailliertere Informationen zu den einzelnen Varianten finden Sie unter "Optionen".

Downloads

PAS MAC Product Information, de
PAS MAC Product Information, de

Herunterladen

Produktinformation: Dräger PAS® MAC (PDF)
Produktinformation: Dräger PAS® MAC (PDF)

Herunterladen

Handbuch zur Einführung in die Personenschutztechnik
Handbuch zur Einführung in die Personenschutztechnik

Herunterladen

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Kontakt Safety

Dräger Safety AG & Co. KGaA

​Revalstraße 1
23560 Lübeck

0800 882 883 0

​Rund um die Uhr für Sie da.