Ponta® C / ES Plus

Die Brücke zu einer effizienteren Pflege. Ein Versorgungssystem, das die Anforderungen an den Arbeitsablauf (in ICUs, NICUs und Aufwachräumen) effektiver erfüllt, Ihren Zugang zum Patienten verbessert und Ihren Arbeitsplatz flexibler macht.

Das Ponta Balkensystem von Dräger

Das viariable Ponta-Balkensystem von Dräger bietet vier verschiedene Balkenlängen, Säulen- und Kopfvarianten, sowie viele Arbeitsplatzkomponenten, mit denen Sie Ihre Arbeitsstation ausstatten können. Durch die große Auswahl haben Sie die Möglichkeit, medizinische Ausrüstung und Geräte noch effizienter am Arbeitsplatz unterzubringen.

Erhöhte Vielseitigkeit

Der Ponta-Arbeitsplatz wurde konzipiert, um auf vielfältige Art die Intensiv-Pflegebereiche effizienter zu gestalten. Durch ein geschlossenes Balkensystem mit integrierter Medienführung, einer bodenfreien Anordnung der Geräte, einer benutzerfreundlichen Arbeitshöhe sowie einer wandfernen Installation, sorgt die Dräger Ponta für eine optimierte Hygiene auf der Station in Verbindung mit schnelleren Reinigungs- und Versorgungszeiten inkl. einem Rundumzugang zum Patienten. Um den erhöhten Bedarf an Medienversorgungen gerecht zu werden, wurde der Ponta ES-Arbeitsplatz durch das Balkensystem ES Plus ersetzt. Integrierte Beleuchtungsoptionen bieten Patienten und Pflegekräften mehr Sicherheit und Komfort. Das umfassende Lichtsystem beinhaltet eine indirekte Arbeitsplatzbeleuchtung; alternativ hierzu stehen ein RGB-Licht oder Tagesverlaufslicht zur Auswahl. Komplettiert wird das Lichtsystem durch ein Lese-und Untersuchungslicht sowie ein Navigations- und Schubladenlicht, welche Arbeiten während der Nacht ermöglichen, ohne den Patienten im Schlaf zu stören. In Verbindung mit unseren Arbeitsstationen Typ C, E Plus und S Plus können Sie mit der Ponta jeden Pflegebereich nach Ihren Anforderungen gestalten.

Maßgeschneidert nach Ihren Angaben

Die Ponta-Balkensysteme sind in den Längen 2.200, 2.800, 3.100 und 3.500 mm erhältlich, und lassen sich für eine optimale Raumausnutzung direkt aneinander koppeln. Umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten, wie z. B. die Auswahl verschiedener Laufkatzen, Medienköpfe und -säulen, ermöglichen eine optimale Gestaltung der Arbeitsstationen.

Arbeitsstation Typ C

Die Arbeitsstationen vom Typ C sind für eine maximale Raumnutzung konzipiert. Die Geräteträger mit Laufkatze, Tragrohren und ggfs. Traverse haben ein sehr schlankes Design. Die medizinischen Geräte können überall entlang des Balkens positioniert werden. Insgesamt beträgt die Tragkraft 150 kg. Gas-, Elektrizität- und Schwachstrom-Entnahmestellen befinden sich im Balken.

Arbeitsstation Typ E Plus

Die Arbeitsstation Typ E Plus bietet eine angenehme, ergonomische Positionierungshöhe der Entnahmestellen für die Gas-, Elektrizitäts- und Schwachstromversorgung in der Säule oder im Kopf. Bei einem Geräteaustausch können die Geräte einfach konnektiert und diskonnektiert werden, um während des Transports oder in kritischen Situationen wertvolle Zeit zu sparen. Zusätzliche, freie Entnahmestellen können z. B. für einen außerplanmässigen Einsatz von Medizingeräten im Balken vorgesehen werden. Die Arbeitsstation trägt Gewichte bis zu 120 kg. Eine pneumatische Bremse verhindert unbeabsichtigtes Verschieben. Drehbewegungen des Kopfes oder der Säule werden standardmäßig durch eine Friktionsbremse unterbunden; optional kann diese auch durch eine pneumatische Bremse ersetzt werden.

Arbeitsstation Typ S Plus

Die Arbeitsstationen Typ S Plus verfügen aufgrund des zusätzlichen Schwenkarms über erhöhte Flexibilität bei der Positionierung. Die Arbeitsstation kann somit an der Seite oder am Kopfende des Bettes positioniert werden. Die vorgesehene Maximallast der Arbeitsstation beträgt 100 kg. Sowohl die Laufkatze als auch der Arm verfügen über eine pneumatische Bremse. Ungewollte Drehungen des Kopfes oder der Säule werden durch eine Friktionsbremse verhindert; optional steht hierfür auch eine pneumatische Bremse zur Verfügung. Die Entnahmestellen für die Gas-, Elektrizitäts- und Schwachstromversorgung sind wie bei der E plus-Variante ergonomisch in den Säulen und Köpfen platziert. Bei Bedarf können weitere Entnahmestellen im Balken untergebracht werden.

Kosteneffektive Installation

Aufgrund der geringen Anzahl an Gerätekomponenten kann das Ponta-Balkensystem schnell und unkompliziert installiert werden. Durch die variable Positionierung der Deckenhalterungen entfallen Kosten für eine Neupositionierung schon vorhandener Installationen oder für die Herstellung von Unterkonstruktionen. Darüber hinaus lässt das Ponta-Balkensystem Platz an der Decke für zukünftige Installationen, wie zum Beispiel Patientenlifte und Infotainment-Systeme. Die Verwendung einheitlicher und kompatibler Halterungen und Zubehörteile erlaubt eine leichte Anpassung an wechselnde Arbeitsplatz-Anforderungen.

Downloads

Declaration of Conformity Ponta
Declaration of Conformity Ponta

Herunterladen

IFU Ponta 9511710 de
IFU Ponta 9511710 de

Diese Gebrauchsanweisung dient ausschließlich zu Informationszwecken. Bitte beachten Sie immer die mit dem Produkt ausgelieferte Gebrauchsanweisung.

Herunterladen

IFU SP GeminaDUO/Ponta C/H/E/S/E plus/S plus - EMC 9510008 ME
IFU SP GeminaDUO/Ponta C/H/E/S/E plus/S plus - EMC 9510008 ME

Diese Gebrauchsanweisung dient ausschließlich zu Informationszwecken. Bitte beachten Sie immer die mit dem Produkt ausgelieferte Gebrauchsanweisung.

Herunterladen

IFU SP Supplement to the IfU Agila, Movita, Ponta and Gemina Duo 9510327 de
Ponta Product Information, de

Technische Daten

Deckenversorgungseinheiten

Einsatzbereich
Intensivpflegebereich, Neonatalpflege und Aufwachräume
Besonderheiten
geschlossenes Balkensystem sorgt für optimierte Hygiene

Technische Daten

Position der Einheit
horizontal
Position der Einbauten
Am Balken direkt oder an den angehängten Versorgungseinheiten
Länge der Tragarme
500, 750, 1.000, 1.250mm
Drehbar
Typ C: 170 Grad, Typ E Plus: 330 Grad, Typ S Plus: 330 Grad
Möglichkeit zur Höhenvestellung
Bremsoption
Je nach Typ pneumatische oder mechanische Bremse
Zuladung
max. Tragkraft je 250kg
Kabelmanagement
Die Laufkatzen sorgen für die Verschiebbarkeit der Versorgungseinheit am Balken

Bedienung

Über Griffe an der Säule
Über Taster ander Säule

Zubehöroptionen

Zubehör
breite Palette von aufeinander abgestimmtes Zubehör und Geräteträgern (wie bspw. Schienen und Halter, Konsolen und Schubladen, Haltearme uvm.)
Indirekte Arbeitsplatzbeleuchtung
Leselicht
RGB-Licht
Tagesverlaufslicht
Navigationslicht
Schubladenlicht

Vergleich mit verwandten ProduktenShare

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Kontakt Dräger Medical Deutschland GmbH

Dräger Medical Deutschland GmbH

​Moislinger Allee 53-55
23558 Lübeck

0800 882 882 0

​Rund um die Uhr für Sie da.