Dräger Quaestor 5000

Alle statischen und dynamischen Prüfungen des Dräger Quaestor 5000 erfolgen halbautomatisch als durchdachte Mischung aus persönlicher Handhabung und automatisierter Steuerung während des Prüfablaufs. Dabei unterstützt die neuentwickelte Software den Anwender durch eine intuitive Benutzerführung.

Halbautomatische statische und dynamische Prüfungen

Der Prüfprozess erfolgt halbautomatisch, als durchdachte Mischung aus persönlicher Handhabung und automatisierter Steuerung. Einerseits existieren Abläufe, wie z.B. die Steuerung des Hochdruckventils, die vollständig automatisiert sind. Andererseits setzen bestimmte Einzelprüfungen das manuelle Eingreifen des Anwenders voraus. Der Dräger Quaestor 5000 ist somit eine ideale Lösung für kleinere Atemschutzwerkstätten mit gemäßigtem Prüfaufkommen.

Modulares Produkt-Konzept

Der Dräger Quaestor 5000 kann Atemschutzvollmasken, Chemikalienschutzanzüge, Druckluft-Schlauchgeräte und Pressluftatmer auf Funktionstüchtigkeit und Dichtigkeit testen. Die integrierte künstliche Lunge ermöglicht zudem dynamische Veratmungsprüfungen. Die hochpräzisen herstellerunabhängigen Messungen erfolgen dabei gemäß EN 137 und der vfdb-Richtlinie 0840-02.

Reduziertes Gewicht und kompakte Bauweise

Der Dräger Quaestor 5000 benötigt aufgrund seiner geringen Abmessungen nur wenig Platz in der Atemschutzwerkstatt. Reduziertes Gewicht (maximal 21 kg mit Prüfkopf) und ein handlicher Tragegriff ermöglichen einen bequemen Transport, zum Beispiel in Service-Fahrzeugen. Für eine stabile Ausrichtung während der Prüfungen sorgt eine Werkbankbefestigung, die im Lieferumfang enthalten ist.

Optimaler Dichtsitz aller Maskengrößen

Der Prüfkopf des Dräger Quaestor 5000 kann für den Transport abgenommen werden. Zudem optimiert das Gel-Gesicht, welches der Elastizität der menschlichen Gesichtshaut nachempfunden ist, den Dichtsitz für alle gängigen Maskengrößen.

Intuitive Software mit Geräteverwaltung

 Die mitgelieferte Software enthält eine umfassende Datenbank mit vorinstallierten Gerätedaten. Benutzerhinweise und grafische Elemente stellen manuelle Prüfschritte auch für den ungeübten Anwender verständlich dar. Nach jeder abgeschlossenen Prüfung wird ein Prüfergebnis-Protokoll für Dokumentationszwecke erstellt. Eine optional nutzbare Terminliste informiert rechtzeitig über fällige Prüfungen. Die Software erlaubt ebenso eine kundenspezifische Gestaltung der Prüfabläufe, Anlässe und Intervalle.

Umfangreiches optionales Zubehör

Die Dräger QSI-Box stellt eine Schallisolierung der Restdruckwarnung sicher, wodurch das Lärmempfinden für den Anwender reduziert wird. Darüber hinaus kann eine Halterung sowohl für alle Dräger Masken-Helm- Kombinationen als auch für Manometer bzw. Dräger-Bodyguards® nachgerüstet werden. Zudem ermöglicht ein Pressluftatmer-Halter eine Positionierung des Pressluftatmers direkt auf Augenhöhe, in rückenschonender Haltung.

Downloads

Produktinformation: Dräger Quaestor 5000 (PDF)
Produktinformation: Dräger Quaestor 5000 (PDF)

Alle statischen und dynamischen Prüfungen des Dräger Quaestor 5000 erfolgen halbautomatisch als durchdachte Mischung aus persönlicher Handhabung und automatisierter Steuerung während des Prüfablaufs.

Herunterladen

Protector Software V6.4.2
Protector Software V6.4.2

Herunterladen

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Kontakt Safety

Dräger Safety AG & Co. KGaA

​Revalstraße 1
23560 Lübeck

0800 882 883 0

​Rund um die Uhr für Sie da.