Dräger Saver PP

Der Saver PP ermöglicht eine sichere, effektive und einfache Flucht aus der Gefahrenzone, selbst bei H2S. Das Druckluftfluchtgerät ist sehr einfach anzulegen und funktioniert nahezu automatisch. Es verfügt über eine integrierte Panorama Nova Überdruck-Vollmaske und kann zusammen mit weiterer Sicherheitsausrüstung wie Gehörschutz oder Helm verwendet werden.

Wenn jede Sekunde zählt

In Notfallsituationen verschlechtern sich die Bedingungen oft sehr schnell. Die Umgebungsluft ist plötzlich mit Rauch oder toxischen Dämpfen gefüllt und die schnelle Flucht ist oft die einzige mögliche Option. Wird die Tasche geöffnet, erfolgt die automatische Aktivierung der Atemluftversorgung. Der Saver PP gibt dem Träger die wertvolle zusätzliche Zeit, die benötigt wird, um die Gefahrenzone sicher zu verlassen.

Gut sichtbar, selbst unter schlechten Bedingungen

Der Saver PP ist als Taschen- oder auch als Hartschalenversion erhältlich und kann an strategisch wichtigen Orten mit erhöhtem Gefahrenpotential einfach an die Wand montiert werden. Sowohl die leuchtend orangefarbene Taschenversion als auch die antistatische schwarze Hartschalenversion sind mit nachleuchtenden und reflektierenden Streifen ausgestattet. Der Saver PP ist leicht und kompakt und kann entweder vor der Brust oder über die Schulter getragen werden. Die widerstandsfähigen Materialien sind waschbar, schwer entflammbar und lassen Wasser abperlen.

Lebensrettende Luft für bis zu 15 Minuten

Dräger setzt beim Saver ein einfaches, störungssicheres Druckreduziersystem ein. Der Saver ist mit einem Luftvorrat für 10- oder auch 15-minütigen Einsatz erhältlich. Das System lässt sich nach Benutzung einfach wiederherstellen. Die Druckluftflasche kann ohne spezielles Werkzeug ausgetauscht werden.

Panorama Nova Vollmaske

Die mit dem Saver PP mitgelieferte Panorama Nova Überdruck-Vollmaske ist ein weiteres, qualitativ hochwertiges Produkt von Dräger. Diese zuverlässige Maske verfügt über eine doppelte Dichtlippe, die vor dem Eindringen von Schadstoffen besonders gut schützt. Sie bietet exzellente Sicht zu allen Seiten, verfügt über einen geringen Atemwiderstand und beschlägt nicht. Die elastische Kopfbänderung ist einfach anzulegen und hält die Maske sicher in ihrer Position. Die Maske kann zusammen mit Gehörschütz und Helm getragen werden.

Integrierte Mitteldruckleitung für den Anschluss an eine externe Luftversorgung

Der Saver PP verfügt optional über einen integrierten Schlauch für den Anschluss an eine externe Mitteldruckluftversorgung, die üblicherweise an Sammelstationen zu finden sind. Dieses bietet dem Benutzer lebenswichtigen Schutz, sollte sich die Rettung verzögern. Der Anschluss und die Abkopplung des Schlauches sind schnell, einfach und sicher zu handhaben.

Wartungsarmer, kostengünstiger Schutz

Wenn keine anders lautenden nationalen Vorschriften vorliegen, benötigt der Saver PP keine Wartung für die ersten 10 Jahre. Ein durchsichtiges Fenster in der Taschen- und der Hartschalenversion ermöglicht eine leichte Kontrolle des Flaschendrucks, ohne das System auszupacken. Diese Überprüfung sollte in regelmäßigen Abständen erfolgen. So können Sie sich darauf verlassen, dass der Saver PP bereitsteht, wann immer Sie ihn brauchen.

Erfüllt relevante Standards

Der Saver PP erfüllt die grundlegenden Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen der PSA-Verordnung (EU) 2016/425 und ist gemäß EN402:2003, DNV Certificate of Fire Approval und DNV Certificate of Type Approval geprüft. Der Saver PP erfüllt zusätzlich die SOLAS-Anforderungen Chapter II-2, Marine Equipment Directive, Pressure Equipment Directive und ISO 23269-1:2008.

Die antistatische Tasche und Hartschalenversion sind außerdem für die Nutzung in explosionsgefährdeten Bereichen geeignet (Zone 0).

Hoher Schutz gegen H2S

Der Saver PP H2S wurde speziell für den Schutz in Bereichen mit einem potentiell hohen Gehalt an Schwefelwasserstoff entwickelt. Die Membran des Lungenautomats ist so konzipiert, dass sie den höchsten Konzentrationen von Schwefelwasserstoff standhält, was vor allem bei Anwendungen im Bereich Öl und Gas wichtig ist.

Der Dräger Saver PP H2S wurde von einem unabhängigen Testlabor unter Nutzung eines Testgases mit Eigenschaften und Verhalten wie Schwefelwasserstoff geprüft, um simulierte Schutzfaktoren von mindestens 90.000 ppm zu testen. So sind Sie sicher und verlässlich auf einer Flucht aus Bereichen, die mit bis zu 450.000 ppm H2S belastet sind, geschützt – ohne den Kurzzeitgrenzwert (STEL1) von 5 ppm2 zu überschreiten.

Optional haben Sie mit unserem Karbonzylinder eine Alternative für leichteres Gewicht und mehr Flexibilität.

1 Short Term Exposure Limit
2 Bitte beachten Sie Ihre national gültigen Grenzwerte.

Option für kalte Temperaturen bis -30 °C

​Es gibt optional eine spezielle Kältevariante, die Ihnen Schutz bei Temperaturen von bis zu -30 °C bietet und den Einsatzbereich damit erweitert. Diese Option ist sowohl in der orangenen Tasche als auch in der antistatischen schwarzen Tasche erhältlich - für noch mehr Schutz bei extrem kalten Temperaturen.

Downloads

Produktinformation: Dräger Saver PP (PDF)
Produktinformation: Dräger Saver PP (PDF)

Herunterladen

EC Declaration of Conformity MED
EC Declaration of Conformity MED

Herunterladen

Handbuch zur Einführung in die Personenschutztechnik
Handbuch zur Einführung in die Personenschutztechnik

Herunterladen

Handbuch zur Einführung in die Personenschutztechnik
IFU Saver PP - kalte Temperaturen 3367022 de
Leitfaden zur Filterauswahl
Saver PP (Module B and D) EG-Konformitätserklärung / EC Declaration of Conformity

Technische Daten

Key Facts

Produkttyp
Notfall-Fluchtgerät mit integrierter Panorama Nova Überdruck-Vollmaske
Schutz vor
Plötzlich auftretende giftige Gase und/oder Sauerstoffmangel
Zusätzlicher hoher H2S-Schutz
Fluchtzeit in Min.
10 or 15 (abhängig vom Modell)
Zylnder
Saver PP10: 2 L 200 bar (Aluminium); Saver PP15:3 L 200 bar (Stahl); Saver PP15 CC: 3 L 200 bar (Kohlefaserverbundwerkstoff)
Gewicht
7,6 Kg

Eigenschaften

Einsetzbar mit Brille und/oder Gesichtsbehaarung
Kombinierbar mit Gehörschutz und/oder Helm
Halskrause
Option für kalte Temperaturen bis -30 °C

Verpackungs- und Montagevarianten

Taschenversion
Hartschalen-Version
Antistatik-Tasche
Wandmontage
Tragbar vor der Brust
Tragbar über die Schulter

Zulassungen

EN1146 (2005)
EN 402:2003
DNV GL Certificate of Fire Approval and Certificate of Type Approval
SOLAS Chapter II-2
Marine Equipment Directive
Pressure Equipment Directive
ISO 23269-1:2008
Einsetzbar in explosionsgefährdeten Bereichen (/one 0)
✓ (nur Saver PP Hartschalenversion und antistatische Taschenversion)

Vergleich mit verwandten ProduktenShare

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Kontakt Safety

Dräger Safety AG & Co. KGaA

​Revalstraße 1
23560 Lübeck

0800 882 883 0

​Rund um die Uhr für Sie da.