Dräger Savina 300 NIV

​So nicht-invasiv wie möglich, so invasiv wie nötig. Die Dräger Savina 300 NIV mit automatischer Leckagekompensation in allen Beatmungsmodi unterstützt den nahtlosen Wechsel von High-Flow-Sauerstofftherapie, zu nichtinvasiver Beatmung bis hin zur invasiven Beatmung. Die eingebaute Turbine mit schneller Ansprechzeit und externen Batterien ermöglicht den Betrieb unabhängig von der zentralen Gasversorgung.

Hohe nichtinvasive Beatmungsleistung

​NIV bewirkt eine Reduzierung der Komplikationen um 62 % und der Behandlungsfehler um 50 %1.

  • Schnelle Reaktionszeit auf Atembemühungen des Patienten bei nichtinvasiver Beatmung (NIV)2
  • Fortschrittliche NIV-Funktion mit sehr hoher Leckagekompensation in allen Modi2
  • Stressfreie Spontanatmung dank eines innovativen Konzepts der Atemgasdosierung durch einen Seitenkanalverdichter mit hervorragender Trigger Ansprechzeit2

High-Flow-Sauerstofftherapie

​Im Vergleich zur Venturi-basierten Sauerstofftherapie mit Maske bietet die High-Flow-Sauerstoffbereitstellung über Nasenbrille eine Verbesserung von Oxygenierung, Tragekomfort und klinischen Ergebnissen. Bei Anwendung eines nasalen High-Flow-O2-Systems sank, wie in der Studie belegt, die Notwendikeit einer nicht-invasiven Beatmung um 80 %. Zudem ging der O2-Abfall der Sauerstoffsättigung um geschätzt 66 % zurück. Erneute Intubationen ließen sich in etwa 80 % der Fälle vermeiden und die Verweildauer auf der Intensivstation verkürzte sich im Durchschnitt um etwa 1,3 Tage3.

  • High-Flow-Sauerstofftherapie unterstützt eine schnellere Genesung nach Extubation und nichtinvasiver Beatmung2: Die Auswaschung des anatomische Totraums durch den hohen Gasflow reduziert den funktionalen Totraum und verbessert die Atemeffizienz4.
  • Reduzierter Zeitaufwand für das Pflegepersonal da das Gerät am Patientenbett verbleiben kann und nur die Schnittstelle zum Patienten gewechselt wird – High-Flow O2-Therapie ermöglicht Sauerstoffanwendung mit konstantem Flow
  • Die weichen nasalen Prongs der HI-Flow Star-Nasenbrille gewährleisten einen bequemen Sitz. Hautläsionen und andere unerwünschte Effekte durch Masken werden reduziert5. Die Erwärmung und Anfeuchtung des Mischgases verbessert zusätzlich sowohl die Verträglichkeit für die Patienten als auch die therapeutische Wirksamkeit7, 8.

Benutzerfreundlichkeit

​Vertrautes Arbeiten mit der Savina 300 NIV in jeder Situation verringert den Schulungsbedarf und erhöht die Bediensicherheit.

  • Intuitive Gestaltung für einfache Bedienung und schnelle Konfiguration
  • Die von anderen Dräger-Geräten bekannte Benutzeroberfläche erhöht die Bediensicherheit und verringert den Schulungsbedarf
  • Schnell einsatzbereit dank automatischer Geräteprüffunktion
  • Die intelligente Handhabung von Alarmen ermöglicht bei Patientenalarmen ein schnelles Eingreifen
  • Glatte, nahtlose Oberflächen erleichtern Reinigung und Desinfektion

Unabhängig von zentraler Gas und Stromversorgung

​Die Savina 300 NIV komprimiert das Atemgas aus Umgebungsluft* und kann so unabhängig von der zentralen Gasversorgung betrieben werden.

  • Eingebauter Seitenkanalverdichter mit kurzer Ansprechzeit, hohe Flows von bis zu 250 L/min – nicht nur als Spitzenwert, sondern auch im Dauerbetrieb!
  • Mit integrierten und externen Batterien bis zu fünf Stunden unabhängige Beatmungsleistung
1 FSF Ram, et al. Non-invasive positive pressure ventilation for treatment of respiratory failure due to exacerbations of chronic obstructive pulmonary disease. Cochrane Database Syst Rev . 2004;(1):CD004104. doi: 10.1002/14651858.CD004104.pub2.
2 Garnier M, et al. Multifaceted bench comparative evaluation of latest intensive care unit ventilators. British Journal of Anaesthesia, 2015, 1 -10, doi: 10.1093/bja/aev028
3 Maggiore SM, et al. Nasal-High-Flow vs Venturi Mask Oxygen Therapy after Extubation: Effects on Oxygenation, Comfort, and Clinical Outcome. Am J Respir Crit Care Med. 1. Aug. 2014; 190 (3): 282-8
4 Dysart K, et al. Research in high flow therapy: Mechanisms of action. Respiratory Medicine 2009;103(10):1400-5. [PUBMED: 19467849], https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19467849
5 Brill AK. How to avoid interface problems in acute noninvasive ventilation, DOI:10.1183/20734735.003414, Breathe, September 2014, Volume 10, No 3
6 Vargas F, et al. Physiologic Effects of High-Flow Nasal Cannula Oxygen in Critical Care Subjects, Respir Care. 2015 Oct;60(10): 1369-76. doi: 10.4187/respcare.03814. Epub 2015 May 5.
7 Roca O, et al. Current evidence for the effectiveness of heated and humidified high flow nasal cannula supportive therapy in adult patients with respiratory failure. Crit Care. 2016 Apr 28;20(1):109. doi: 10.1186/s13054-016-1263-z.
8 Cuquemelle E, et al. Heated and humidified high-flow oxygen therapy reduces discomfort during hypoxemic respiratory failure. Respir Care. 2012 Oct;57(10):1571-7. Epub 2012 Mar 12.
9 Frat JP, et al. High-flow nasal oxygen therapy and noninvasive ventilation in the management of acute hypoxemic failure. Ann Transl Med. Jul ;5(14):297
10 Schwabbauer N, et al. Nasal high-flow oxygen therapy in patients with hypoxic resp. failure: effect on functional and subjective resp. parameters comp. to conventional oxygen therapy and non-invasive ventilation. BMC Anesthesiol. 2014 Aug 7;14:66. doi: 10.1186/1471-2253-14-66. eCollection 2014.
11 Girault C, et al. Interface Strategy during non-invasive positive pressure ventilation for hypercapnic acute respiratory failure. Crit. Care Med., 2009, 37(1): 124-131
* Sauerstoff muss aus der zentralen Gasversorgung, aus Sauerstoffflaschen oder aus einer Niederdruck-Sauerstoffquelle bereitgestellt werden.

Downloads

Savina 300 NIV Product Information, de
Savina 300 NIV Product Information, de

Herunterladen