Verteiltes Alarmsystem

Das verteilte Alarmsystem (DAS) von Dräger und tetronik unterstützt Ihre klinischen Prozesse. Das Medizinprodukt (IEC 60601-1-8:2014) stellt Ärzten und Pflegekräften gezielt relevante Alarmmeldungen zur Verfügung. Dies verbessert den klinischen Workflow, reduziert klinisch irrelevante Meldungen und erhöht somit die Patientensicherheit.

Die Spreu vom Weizen trennen

Ein ebenso bekanntes wie ungelöstes Problem: Die übermäßige Anzahl von Alarmen in Kliniken führt auf Dauer zur Desensibilisierung des Klinikpersonals („Alarm Fatigue“). Dräger und tetronik bieten Ihnen eine Lösung, um dieses Problem zu entschärfen: das verteilte Alarmsystem nach IEC60601-1-8:2014. Es ermöglicht die individuell konfigurierbare Weiterleitung von Alarmmeldungen auf mobile Endgeräte. Somit hilft es dem Klinikpersonal, unkritische von wichtigen Meldungen zu unterscheiden und adäquat zu reagieren. Daraus resultiert eine Senkung des Lärmpegels sowie eine signifikante Steigerung der Patientensicherheit.

Ein Partner für alle Belange

Bei der Entwicklung des DAKSmed als Bestandteil eines verteilten Alarmsystems wurde darauf geachtet, dass sich dieses möglichst einfach in bereits bestehende Monitoring-Installationen von Dräger integrieren lässt. Hierzu legen wir zunächst die Systemanforderungen Schritt für Schritt gemeinsam mit den Anwendern fest. Danach verbinden wir den tetronik DAKSmed direkt mit dem Infinity Gateway. Unsere Expertise im Monitoring und in der Beatmung ermöglicht es Ihnen als Anwender, sich voll und ganz auf Ihre Kernaufgabe zu konzentrieren: die qualitativ hochwertige Versorgung Ihrer Patienten.

Anwendungs- und situationsspezifische Konfiguration

Wir konfigurieren das verteilte Alarmsystem so, dass es Ihren individuellen Workflow optimal unterstützt. Beispielsweise ist es möglich, nur bestimmte Arten von Alarmen oder nur Alarme von bestimmten Bettplätzen auf die zugeordneten mobilen Endgeräte der Pflegekräfte weiterzuleiten. Schichtspezifische Konfigurationen können von den Anwendern schnell und einfach auf einer Browser-basierten Oberfläche eingegeben werden. Somit ist die adäquate Zuordnung von Pflegekräften zu Patienten jederzeit gewährleistet.

Einfaches Eskalieren und Hilfe rufen

Eine Pflegekraft ist gerade gebunden und kann nicht sofort auf eine Alarmmeldung reagieren? Auch für diese Situation bietet das verteilte Alarmsystem eine Lösung: Über die Anwenderoberfläche der mobilen Endgeräte (Funktionen Endgerätetyp-abhängig) ist es möglich, Alarmmeldungen an Kollegen weiterzugeben. Darüber hinaus kann das mobile Endgerät genutzt werden, um in schwierigen Situation direkt Hilfe zu rufen. So kann das System dazu beitragen, die Arbeitsbelastung auf der Station zielgerichtet zu verteilen.

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Kontakt Dräger Medical Deutschland GmbH

Dräger Medical Deutschland GmbH

​Moislinger Allee 53-55
23558 Lübeck

0800 882 882 0

​Rund um die Uhr für Sie da.