Atemschutzmasken in der Industrie - Leichter Atemschutz mit Filter

Atemschutzmasken in der Industrie

Filtrierende Atemschutzmasken gegen Schadstoffe aus der Umgebungsluft

Filtergeräte, wie zum Beispiel Atemschutzmasken (FFPs, Halbmasken) und Gebläsefiltergeräte, gelten als „leichter" Atemschutz. Anders als beim schweren Atemschutz sind diese Atemmasken abhängig von der Umgebungsluft, aus der sie zuverlässig Schadstoffe filtern. So ermöglichen Atemschutzmasken auch in der Industrie als persönliche Schutzausrüstung ein sicheres Atmen bei Arbeiten unter Schadstoffbelastung.

Atemschutzmasken werden mit Filtern für unterschiedliche Schadstoffe eingesetzt. Dabei wird zwischen Aerosolen, flüssigen und festen Partikeln, Gasen, Dämpfen oder Gemischen unterschieden. Die Art der Schadstoffe legt fest, ob ein Partikelfilter, ein Gasfilter oder eine Kombination aus beidem benötigt wird.

Filtergeräte im Überblick

Reicht ein Filtergerät zum Schutz vor Gefahrstoffen in der Industrie aus? Das kommt auf die Umgebungsluft und die Bedingungen an Ihrem Arbeitsplatz an. Eine Atemmaske mit Filter bietet dann ausreichend Schutz, wenn ausreichend Sauerstoff vorhanden ist und ein den Gefahrstoffen entsprechender Filter gewählt wurde.

FFP-Atemschutzmasken

FFP1 Maske Dräger X-plore® 1300

Dräger X-plore® 1300

Maske der Schutzstufe FFP1 - Dräger X-plore® 1700

Dräger X-plore® 1700

FFP1 Maske Dräger X-plore® 1900

Dräger X-plore® 1900

Halbmasken

Altemschutz-Halbmaske Dräger X-plore® 2100 für Staubschutz

Dräger X-plore® 2100

Altemschutz-Halbmaske Dräger X-plore® 3300 und 3500

Dräger X-plore® 3300/3500

Altemschutz-Halbmaske Dräger X-plore® 4700

Dräger X-plore® 4700

Vollmasken

Atemschutzmaske Vollmaske Dräger Panorama Nova®

Dräger Panorama Nova®

Atemschutz Vollmaske Dräger X-plore® 5500

Dräger X-plore® 5500

Vollmaske Atemschutz Dräger X-plore® 6300

Dräger X-plore® 6300

Gebläseatemschutz

Draeger X-plore 8000

Dräger X-plore® 8000

X-plore 8000 Helmet

Dräger X-plore® 8000 Helme

Default

Dräger X-plore® 8000 Schutzvisier

Kategorien von Filtergeräten

FFP-Masken als persönliche Schutzausrüstung

FFP-Masken

Filtrierender Atemschutz – zuverlässig und komfortabel: Unsere FFP-Masken schützen Sie gegen schädliche Partikel und sind für den einmaligen Gebrauch bestimmt.

Halbmasken für die Industrie

Halbmasken

Zuverlässig, komfortabel und mehrfach verwendbar: Diese Mehrweg-Atemmasken schützen Sie in Kombination mit einem Partikelfilter bei staubbelasteten Arbeiten, können für andere Zwecke aber auch mit einem Gas- oder Kombifilter ausgestattet werden.

Vollmasken für die Industrie

Vollmasken

Schützen zuverlässig Atmung und Augen: Vollmasken können mit unterschiedlichen Filtern kombiniert werden und sind eine unentbehrlich als Atemschutzmasken in der Industrie.

Gebläseatemschutz und Gebläsefiltergeräte

Gebläseatemschutz

Hier wird die Umgebungsluft in das Filtergerät gezogen und gefiltert. So können Sie sicher und ohne Atemwiderstand arbeiten. Hauben, Helme und Visiere schützen zusätzlich die Augen.

Verwendung von leichtem Atemschutz in der Industrie

Atemschutz beim Umfüllen

Bei Um- und Abfüllarbeiten ist das Tragen der passenden Persönlichen Schutzausrüstung einer Atemmaske mit Filter sehr wichtig. Die Halbmaske Dräger X-plore® 3500 bietet zuverlässigen Atemschutz bei geringen Trageaufwand.

Atemschutz bei der Wartung

Mit der Helm-Hauben-Kombination der Dräger X-plore® 8000 Helmlösungen können Sie Maschinen bequem und einfach warten. In Kombination mit dem Dräger X-plore® 8000 Gebläsefiltergerät entfallen Atemwiderstände, Einschränkungen der Gebrauchsdauer und die G26 Untersuchung.

Atemschutz für Gefahrstoffe

Beim Pipettieren oder generellen Umgang mit Gefahrstoffen bietet sich der Dräger X-plore® 8000 Helm mit PC-Visier an. In Kombination mit dem Druckluft-Schlauchgerät Dräger X-plore® 9300 entfällt die G26 Untersuchung, sodass Sie ohne Einschränkung der Gebrauchsdauer arbeiten können.

Atemschutz für Holzarbeiten

Holz sägen, hobeln oder schmirgeln: Überall entsteht feiner Staub in Form von Span. Damit Sie optimal geschützt sind, kann unsere Dräger X-plore® 3500 Atemmaske mit Filter in drei Größen die Lösung sein. In Kombination mit der Dräger X-pect® 8320 Schutzbrille sind nicht nur Ihre Atemwege, sondern auch Ihre Augen gut geschützt.

Atemschutz für Heimwerker

Denken Sie auch dann an Ihre Gesundheit, wenn Sie zu Hause handwerklich aktiv werden wollen. Zum Schutz vor Staub und Partikeln empfehlen wir unsere Dräger X-plore® 1900 FFP-Maske.

Atemschutz beim Lackieren

Lackieren leicht gemacht: Ob große oder kleine Teile, in der Automobil- oder Luftfahrtbranche – mit der Anstoßkappen-Hauben-Kombination der Dräger X-plore® 8000 Helmlösung können Sie bequem und leicht jegliche Komponenten lackieren. In Kombination mit dem Dräger X-plore® 8000 Gebläsefiltergerät entfallen Atemwiderstände, Einschränkungen der Gebrauchsdauer und die G26 Untersuchung.

Leichten Atemschutz kaufen

Kontaktieren Sie Ihren Fachhändler oder besuchen Sie unseren Amazon-Shop.

Atemschutz beim Fachhändler kaufen

Atemschutz beim Fachhändler

Finden Sie einen Fachhändler für leichten Atemschutz in Ihrer Nähe.

Atemschutz bei Amazon kaufen

Atemschutz bei Amazon

Kaufen Sie Atemmasken und Filtergeräte bequem in unserem Amazon-Shop.

Filtergeräte: Filtrierende Einwegmasken mit Ventil

Welche Atemmasken sind richtig für Sie?

Wählen Sie Ihr Anwendungsgebiet, die Aufgabe Ihrer Mitarbeiter und die hierbei involvierten Gefahrenstoffe aus. Auf dieser Grundlage helfen wir Ihnen, das richtige Filtergerät bzw. den richtigen Atemschutz zu finden.

Auswahl-Guide testen

Masken mit Filter anlegen und ablegen

Atemschutzmasken korrekt aufsetzen

Wie Sie Ihre Atemmaske vor der Arbeit richtig anlegen, den Filter einbauen und wechseln sowie den Dichtsitz kontrollieren, zeigen Ihnen die Anlegevideos auf unserer Wissensseite.

Zu den Videos

FAQ: Atemschutzmasken in der Industrie

Welche Voraussetzungen müssen beim Einsatz von Filtergeräten erfüllt sein?

  • Der Sauerstoffgehalt in der Umgebungsluft liegt bei mind. 17 Vol.-% (bei CO-Filtern: mind. 19 Vol.-%),
  • die Art der Gefahrstoffe ist bekannt und es gibt ein geeignetes Filtermaterial dafür,
  • die Schadstoffkonzentration ist nicht unmittelbar gefährlich für Leben oder Gesundheit und
  • die Konzentration liegt innerhalb der zulässigen Grenzen für die Verwendung von Filtergeräten.

Filtrierender Atemschutz ist ungeeignet, wenn ...

  • die Gefahr besteht, dass sich die Gefahrensituation ändert,
  • die Gefahrstoffe nur geringe Warneigenschaften haben,
  • die Schadstoffkonzentrationen so hoch sind, dass sie eine unmittelbare Gefahr für Leben oder Gesundheit darstellen,
  • der/die Gefahrstoff/e durch das Filtermaterial nicht zurückgehalten werden.

Benutzen Sie nie ein Filtergerät, wenn …

  • in der Umgebung ein zu geringer Sauerstoffgehalt vorherrscht (in DE weniger als 17 Vol.-%, bei CO-Filtern weniger als 19 Vol.-%),
  • Sie in schlecht belüfteten Räumen oder Behältern wie Tanks, engen Räumen, Tunneln oder Schiffen arbeiten,
  • in der Arbeitsumgebung die Konzentrationen der Schadstoffe unbekannt sind oder unmittelbar gefährlich für Leben oder Gesundheit sein können (IDLH = immediately dangerous for life and health),
  • Schadstoffkonzentrationen vorliegen, die größer sein oder werden könnten als die maximal erlaubte Konzentration und/oder die Filterleistung.
  • In diesen Fällen benötigen Sie schweren umgebungsluftunabhängigen Atemschutz (z.B. Isoliergeräte)

Verbrauchte Filter erkennen Sie daran, dass …

  • bei Gasfiltern ein spürbarer Geschmack/Geruch auftritt,
  • bei Partikelfiltern der Atemwiderstand merklich zunimmt,
  • bei Kombinationsfiltern eines der beiden genannten Merkmale auftritt.

Mehr zu Dräger-Filtern

Achtung! Verlassen Sie den Bereich sofort, wenn ...

  • der Atemwiderstand spürbar erhöht ist,
  • Schwindelgefühl oder Schmerzen auftreten,
  • Reiz-, Geschmacks- oder Geruchserscheinungen auftreten oder
  • das Filtergerät beschädigt ist.

Welche Atemmaske schützt gegen Aerosole?

Auch wenn Aerosole uns in Gasen (wie der Luft) begegnen, sind es keine Gase, sondern feste oder flüssige Partikel. Darum benötigt man bei Aerosolen einen passenden Partikelfilter. Den bieten unsere FFPs ohnehin und unsere Halb- und Vollmasken können mit einem passenden Filter kombiniert werden.

Welche Atemschutzmaske schützt vor Dämpfen?

Bei der Arbeit mit Dämpfen benötigt man einen Gasfilter. Achten Sie auch darauf, dass oft auch Partikel freigesetzt werden. Dafür benötigen Sie dann einen geeigneten Kombinationsfilter. Unsere Halb- und Vollmasken können mit einer Vielzahl spezialisierter Filter kombiniert werden. Für jeden Gefahrstoff und jede Arbeit gibt es den passenden Filter für optimalen Atemschutz.

Atemschutz-Wissen

Pharmazeutische Mitarbeiterin im Labor mit zweifilter-Maske

Atemschutzklassen und Filterklassen

Zu den verschiedenen Dräger Atemschutzfiltern zählen Partikel-, Gas- (z.B. ABEK) oder auch Kombinationsfilter, z. B. A2 P3. Je nachdem, in welchen Situationen Sie diese einsetzen, können Sie sich gegen mehrere gefährliche Stoffe gleichzeitig schützen.

Chemiearbeiter mit Druckluftversorgung

Untersuchung G26: Arbeiten mit Atemschutz

Der Grundsatz 26 gibt vor, ob der Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen, insbesondere des Atemschutzes und dessen Tragedauer, unter den gegebenen Bedingungen am Arbeitsplatz mit dem Gesundheitszustand des Anwenders vereinbar ist.

Symbolbild Luftverschmutzung am Arbeitsplatz

Luftverschmutzung am Arbeitsplatz

Besonders am Arbeitsplatz kann das Einatmen von Schadstoffen die Atemorgane und den gesamten Organismus nachhaltig schädigen. Hier erfahren Sie mehr über Gefahrstoffe, die zu typischen arbeitsbedingten Krankheiten führen können.

Chemiearbeiter mit Maske beim Umfüllen von Pulver

Atemschutz sicher anwenden

Atemschutz ist nur dann sicher, wenn er korrekt angewendet wird. Wir haben für Sie eine Sammlung relevanter Anwendungstipps und Hintergrundinformationen unserer Atemschutzexperten zusammengestellt.

Wissen to go

Handbuch: Einführung in den Atemschutz
Einführung in den Atemschutz

Mit diesem Handbuch erhalten Sie einen ersten Überblick zum Thema Atemschutz: Atemschutzmasken und weitere Filtergeräte.

PDF 4,24 MB

Handbuch herunterladen

Handbuch: Leichter Atemschutz
Leichter Atemschutz

Erfahren Sie mehr über den leichten Atemschutz, welche Unterschiede es gibt und wann er am besten zum Einsatz kommt.

PDF 4,62 MB

Handbuch herunterladen

Handbuch: Schwerer Atemschutz
Schwerer Atemschutz

Wann schwerer Atemschutz sinnvoll ist und wie dieser Sie am besten schützen kann, erfahren Sie in diesem Handbuch.

PDF 5,83 MB

Handbuch herunterladen

Verwandte Themengebiete

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Kontakt Safety

Dräger Safety AG & Co. KGaA

Revalstraße 1
23560 Lübeck

0800 882 883 0

Rund um die Uhr für Sie da.