FFP Masken – Atemschutz mit FFP-Zertifizierung - FFP2 Maske im Einsatz

FFP Masken – Atemschutz mit FFP-Zertifizierung

Dräger FFP-Masken kaufen

FFP-Masken: der feine Unterschied zwischen FFP1, FFP2 und FFP3

Zuverlässiger Atemschutz gegen schädliche Partikel und Aerosole: Die FFP-Masken der Serie X-plore® können in verschiedensten Bereichen eingesetzt werden. Zum Beispiel beim Heimwerken, bei Holzarbeiten oder in der Landwirtschaft und Industrie. Die Staubschutzmasken gibt es in drei verschiedenen Varianten: die vorgeformte X-plore® 1300-Serie, die vertikal gefaltete X-plore® 1700-Staubmasken-Serie und die X-plore® 1900-Serie mit dreifach gefaltetem Design. Alle unsere FFP-Masken mit Zertifizierung sind in den drei EN-Schutzklassen FFP1, FFP2 und FFP3 erhältlich. Zudem bieten sie optional ein spezielles Ausatemventil für einen geringeren Atemwiderstand.

Woran erkenne ich eine normgeprüfte FFP-Atemschutzmaske?

Wenn Sie eine FFP Maske kaufen, kann es vorkommen, dass Ihnen als Verbraucher ungeprüfte, mangelhafte oder gar gefälschte Masken angeboten werden - auch wenn diese aus einer Apotheke stammt. Um sicher zu gehen, muss Ihre normkonforme FFP-Maske die folgenden Kriterien erfüllen:

FFP Masken – Atemschutz mit FFP-Zertifizierung - Maskencheck-extended-3-2-de.jpg

1) Die Atemschutzmaske muss mit einer CE-Kennzeichnung versehen sein - gefolgt von einer vierstelligen Nummer, die Rückschluss auf die zugelassene Prüfstelle gibt (0158 = DEKRA). 

2) Neben der Klasse (FFP1, FFP2, FFP3) folgt eine Leerstelle und entweder der Zusatz »NR«, für eine Schicht, der Zusatz »R«, wenn wiederverwendbar oder der Zusatz »D«, für Eignung bei hohem Staubaufkommen. 

3) Zudem sollte der Firmenname oder ein anderer Hinweis auf den Hersteller sowie der Produktname auf der Maske angegeben sein. 

4) Auch sollte die Maske mit der Nummer und dem Jahr der Veröffentlichung der Europäischen Prüfnorm EN 149 versehen sein.

FFP-Masken von Dräger: Qualität, auf die Sie sich verlassen können

Qualität ist bei Dräger kein Zufall. Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung unserer Produkte und stellen unsere FFPs in unseren Testlaboren täglich auf den Prüfstand – von Filterwirkung bis Passgenauigkeit. So sind Sie optimal geschützt – dank FFP-Masken mit Zertifizierung.

Zertifizierte FFP Masken für den täglichen Bedarf aus dem Dräger Safety Shop

FFP-Masken im neuen Dräger Safety Shop bestellen

Nutzen Sie für die Bestellung von kleineren Mengen unseren neuen Dräger Safety Shop. Hier können Sie Ihre gewünschten Masken einfach und schnell online bestellen.

Zum Dräger Safety Shop

Effizienz von FFP-Masken

FFP-Masken mit Zertifizierung lassen sich anhand ihres Schutzfaktors unterscheiden. Die Zahl hinter dem "FFP", also FFP1, FFP2 oder FFP3, gibt an, wie hoch die Schadstoffkonzentration sein darf, damit keine gesundheitlichen Gefahren für den Anwender resultieren. Je höher die Schadstoffkonzentration, desto höher muss die Schutzklasse des Atemschutzes sein. Erfahren Sie hier mehr über den Unterschied zwischen FFP1, FFP2 und FFP3.

X-plore 1910 FFP1 V

FFP1-Masken

Wenn der Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) um das Vierfache überstiegen wird, dann müssen Masken der Klasse FFP1 getragen werden. FFP1 Masken können mindestens 80 Prozent aller Schadstoffe filtern, die grundlegend ungiftig und auf Wasser- oder Ölbasis sind. Diese Masken schützen zum Beispiel gegen ungiftige Stäube wie zum Beispiel Zellstoff, Zement, Gips, Kalkstein oder Pollen.

X-plore 1920 FFP2 V

FFP2-Masken

FFP2-Masken können bis zur zehnfachen Schadstoffkonzentration des Arbeitsplatzgrenzwertes eingesetzt werden. Ihre Filterleistung liegt mindestens bei 94 Prozent der giftigen Schadstoffe auf Wasser- und Ölbasis. Masken dieser Stufe bieten auch Schutz vor giftigen Stäuben wie zum Beispiel Kalziumoxid, Betonstaub, Granit oder Zinkoxidrauch.

X-plore 1930 FFP3 V

FFP3-Masken

Die Schadstoffkonzentration darf maximal das 30-fache des Arbeitsplatzgrenzwertes betragen. FFP3- Masken filtern mindestens 99 Prozent aller Schadstoffe auf Wasser- und Ölbasis, die gesundheitsschädlich, krebserregend oder radioaktiv sind. Sie schützen zum Beispiel vor giftigen Stäuben von Chrom, Kobalt, Nickel oder Schimmelsporen.

Schutzklassen beurteilen die Effizienz von FFP Masken

Partikelfiltrierender Atemschutz (FFP) lässt sich anhand seines Schutzfaktors unterscheiden. Die Höhe der Schutzstufe, FFP1, FFP2 oder FFP3, gibt an, wie hoch die Schadstoffkonzentration sein darf, damit keine gesundheitlichen Gefahren für den Anwender resultieren. Je höher die Schadstoffkonzentration, desto höher muss die Schutzklasse des Atemschutzes sein. Erfahren Sie hier mehr über den Unterschied zwischen FFP1, FFP2 und FFP3.

FFP1

Wenn der Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) um das Vierfache überstiegen wird, dann müssen Masken der Klasse FFP1 getragen werden. FFP1 Masken können mindestens 80 Prozent aller Schadstoffe, die grundlegend ungiftig und auf Wasser- oder Ölbasis sind, filtern.
Diese Masken schützen zum Beispiel gegen ungiftige Stäube wie zum Beispiel Zellstoff, Zement, Gips, Kalkstein oder Pollen.

Zuverlässiger Schutz bei:
Reinigungsarbeiten (Hausstaub), Landwirtschaft (Heu, Getreide, Mehl uvm.)
Schleifen, Hobeln, Schneiden und Bohren von Beton, Mauerwerk, Eisen, Rost
Reinigung mit auftretendem Staub

FFP2

FFP2 Masken können bis zur zehnfachen Schadstoffkonzentration des Arbeitsplatzgrenzwertes eingesetzt werden. Ihre Filterleistung liegt mindestens bei 94 Prozent der giftigen Schadstoffe auf Wasser- und Ölbasis. Masken dieser Stufe bieten auch Schutz vor giftigen Stäuben wie zum Beispiel Kalziumoxid, Betonstaub, Granit oder Zinkoxidrauch.

Zuverlässiger Schutz bei:
Schleifen, Schneiden und Bohren von Zement,
Holz, Stahl, Farben, Lacken, Rost und Kunststoff
Schweißen von Baustahl und Zink
Umgang mit Schimmel und Bakterien der Risikogruppe 2

FFP3

Die Schadstoffkonzentration darf maximal das 30-fache des Arbeitsplatzgrenzwertes betragen. FFP 3 Masken filtern mindestens 99 Prozent aller Schadstoffe auf Wasser- und Ölbasis, die gesundheitsschädlich, krebserregend oder radioaktiv sind. Sie schützen zum Beispiel vor giftigen Stäuben von Chrom, Kobalt, Nickel oder Schimmelsporen.

Zuverlässiger Schutz bei:
Schleifen, Schneiden und Bohren von hochlegiertem Stahl
Schweißen von Edelstahl oder Thorium-Elektroden
Arbeiten mit Asbest, Dieselruß/-rauch
Umgang mit Viren und Bakterien der Risikogruppe 3

Die Vorteile der Dräger X-plore®-Serien 1300, 1700 und 1900

Es gibt viele gute Gründe für FFP-Masken von Dräger:

Größen:
Viele Varianten erhalten sie in zwei verschiedenen Größen, so finden sie die Maske mit dem bestmöglichen Dichtsitz.

Zertifizierung:
Alle unsere FFP-Masken sind zertifiziert nach der Europäischen Norm (EN) 149:2001.

Einfach aufzusetzen:
Mit wenigen Handgriffen ist die Maske aufgesetzt, so dass selbst ungeübte Nutzer keine Probleme haben.

Griffbereit: dank der durchlaufenden Bebänderung, können Sie die Maske einfach absetzen und vor der Brust tragen. So müssen Sie die Maske nicht komplett abnehmen, sondern haben Sie immer körpernah bei sich.

Unvergesslich: Dank der durchlaufenden Bänderung bleibt die Maske selbst in Arbeitspausen in Ihrer Nähe.

Verlässliche Sicherheit:
Einwegmaske mit dem Hochleistungsfiltermaterial CoolSAFE™ schützen Ihre Gesundheit.

FFP Masken

Warum FFP Masken mit Kopfbänderung einen wirksameren Schutz bieten

Ein Leistungsvergleich der FFP Maske Dräger X-plore® 1920 mit verschiedenen Ohrenschlaufen-Masken.

Whitepaper herunterladen

Unsere FFP-Masken für die Industrie

Ob Metallverarbeitung, Autoindustrie, Schiffbau, Lackierung, Chemieindustrie, Wartung, Ver- und Entsorgung oder Handwerk – verlässlicher Atemschutz ist überall lebenswichtig. Mit den Einwegmasken von Dräger schaffen Sie die besten Voraussetzungen dafür.

Dräger X-plore® 1300

Dräger X-plore® 1300

Die Dräger X-plore® 1300 kombiniert bewährten Komfort mit intelligenten, neuen Ideen und bietet dem Nutzer einfache Handhabung sowie ein Höchstmaß an Tragekomfort und Sicherheit.  Durch die vorgeformte Bauweise kann sie besonders gut mit Handschuhen auf- und abgesetzt werden.

Zur Dräger X-plore® 1300

Dräger X-plore® 1700

Dräger X-plore® 1700

Coole Sache: Die Dräger X-plore® 1700 macht das Atmen leicht und angenehm. Das CoolSAFE Filtermaterial sorgt für niedrige Atemwiderstände bei gleichzeitig hoher Filterleistung. Und das CoolMAX Ventil führt Feuchtigkeit und Wärme wirksam nach außen ab. Das Atmen fällt damit besonders leicht und es bleibt angenehm kühl unter der Maske.

Zur Dräger X-plore® 1700

Dräger X-plore® 1700+

Dräger X-plore® 1700+

Das Plus an Komfort: Die partikelfiltrierende Halbmaske Dräger X-plore® 1700+ überzeugt durch kaum mehr spürbare Atemwiderstände dank CoolSAFE+ – einer Weiterentwicklung unseres bewährten Filtermaterials. Das ermöglicht Ihnen leichtes und angenehmes Atmen über längere Zeit. Außerdem kann die Bebänderung mithilfe eines verstellbaren Klipps in der Länge angepasst werden.

Zur Dräger X-plore® 1700+

Dräger X-plore® 1900

Dräger X-plore® 1900

Die Dräger X-plore® 1900 ist die leistungsstarke partikelfiltrierende Einwegmaske zum Schutz gegen Feinstäube und Partikel. Die Premium-Staubmaske ist in zwei Größen erhältlich und verbindet einfache Handhabung, herausragenden Tragekomfort und optimalen Sitz. Für ein Höchstmaß an Sicherheit – auch für Brillenträger.

Zur Dräger X-plore® 1900

Atemschutzmasken vom Hersteller aus Deutschland

Unser gesamtes Portfolio an Atemschutzmasken

Wir bieten zuverlässige Atemschutzmasken als persönliche Schutzausrüstung (PSA): Staubmasken (FFP), Halb- und Vollmasken. Unsere Atemmasken sitzen bequem und bieten einen zuverlässigen Schutz gegen nahezu alle Arten von Gasen, Dämpfen, Staub und Partikeln.

Zu den Atemschutzmasken

Details und Unterschiede unserer FFP Masken:

Sie sind sich nicht ganz sicher, welche FFP-Maske für sie die richtige ist? im folgenden haben wir die Eigenschaften unserer unterschiedlichen FFP-Masken-Serien für Sie herausgearbeitet:

Drei Dräger X-plore 1300 Einwegmasken mit FFP1, FFP2 und FFP3

Vorgeformte Einwegmaske

Vorgeformter Maskenkörper mit großem Innenraumvolumen für ein angenehmes Tragegefühl und leichteres Sprechen. Die Dräger X-plore® 1300 ist erhältlich in allen drei EN-Schutzklassen (FFP1, FFP2, FFP3).

Wirksamer Schutz gegen Partikel

Wirksamer Schutz gegen Partikel

Die Dräger X-plore 1300 ist die moderne Generation vorgeformter partikelfiltrierender Halbmasken für wirksamen Schutz gegen Feinstäube sowie feste und flüssige Partikel bei staubbelasteten Arbeiten in allen drei EN-Schutzklassen FFP1, FFP2 und FFP3. Odour-Varianten sind darüber hinaus mit einer zusätzlichen Aktivkohleschicht ausgestattet – gegen lästige Gerüche.

CoolSAFE™ Filtermaterial unserer FFPs

CoolSAFE™ Filtermaterial

Das speziell entwickelte CoolSAFE™ Filtermaterial kombiniert verschiedene Hochleistungsfiltermedien und erzielt dadurch eine hervorragende Filterleistung. Grobe und feine Partikel werden in den verschiedenen Schichten wirksam zurückgehalten. Gleichzeitig sind die Atemwiderstände sehr gering und ermöglichen dem Anwender ein leichtes und ermüdungsfreies Arbeiten über längere Zeit.

VarioFLEX™ Kopfbänderung der FFPs mit EasyStop

VarioFLEX™ Kopfbänderung mit EasyStop

Einfaches An- und Ablegen, leichte Anpassung, druckfreier Sitz: Die durchlaufende und reißfeste Komfort-Textilbänderung mit cleverer Endlosführung und praktischer individueller Anpassung dank EasyStop sorgen für einfache Handhabung sowie sicheren und bequemen Sitz. Besonders komfortabel ist die extrabreite Bänderung mit Durchrutschsicherung.

Anlegevideo Dräger X-plore® 1300

Die Dräger X-plore® 1300 Schutzmaske ist gemeinsam mit Anwendern für die speziellen Anforderungen in Industrie, Handwerk und Dienstleistung entwickelt worden. Den besten Schutz bietet die Dräger X-plore® 1300 wenn sie richtig sitzt. Sehen Sie in unserem kurzen Anlegevideo, wie die partikelfiltrierende Halbmaske richtig angelegt wird – für mehr Sicherheit bei allen anfallenden Tätigkeiten.

Hygienische Einwegmaske in Einzelverpackung

Gefaltete Form und hygienische Einzelverpackung

Alle Dräger X-plore 1700 sind flach gefaltet und damit platzsparend in der Lagerung und praktisch zum Mitnehmen. Jede Einwegmaske ist in einem Kunststoffbeutel einzeln verpackt – sauber und hygienisch.

Innenvlies der FFP X-plore® 1700-Serie

Angenehmes Tragegefühl

Das Innenvlies ist weich und hautfreundlich und wirkt dank seiner hydrophoben Eigenschaft feuchtigkeitsabweisend. Dies sorgt über längere Einsatzzeiten hinweg für ein angenehmes Tragegefühl.

Hoher Dichtsitz der FFP X-plore® 1700-Serie

Hoher Dichtsitz

Neben der Filterleistung des Materials ist ein hoher Dichtsitz ohne Leckagen für die Schutzwirkung einer Maske entscheidend. Mit ihrer speziellen Form und dem weichen Material passt sich die Dräger X-plore 1700 dem Gesicht gut an. Zusätzlich wird sie durch das Nasenpolster innen und die Nasenklammer außen im kritischen Bereich um die Nase wirksam fixiert. Die Halbmaske passt, sitzt und hält dicht.

VarioFLEX™ Kopfbänderung bei der FFP X-plore® 1700-Serie

VarioFLEX™ Kopfbänderung

Einfaches An- und Ablegen sowie druckfreier Sitz sorgen für hohen Komfort. Die Kopfbänderung besteht aus einem durchlaufenden, dauerelastischen und stabilen Textilband für sanfte und wirksame Fixierung. Es ist reißfest und passt sich verschiedenen Kopfgrößen individuell an. Das An- und Ablegen ist schnell, einfach und gelingt, ohne Haare einzuklemmen.

Anlegevideo Dräger X-plore® 1700

Die Dräger X-plore® 1700 Schutzmaske ist gemeinsam mit Anwendern für die speziellen Anforderungen in Industrie, Handwerk und Dienstleistung entwickelt worden. Den besten Schutz bietet die Dräger X-plore® 1700 wenn sie richtig sitzt. Sehen Sie in unserem kurzen Anlegevideo, wie die partikelfiltrierende Halbmaske richtig angelegt wird – für mehr Sicherheit bei allen anfallenden Tätigkeiten.

FFP-Masken mit optimalem Sitz dank Falt-Technik

Optimaler Sitz

Diese FFP-Maske ist in zwei Größen (S und M/L) erhältlich. Deshalb eignet sie sich für viele unterschiedliche Gesichter und kann individuell passend gewählt werden. Das dreiteilige Falt-Design bietet eine hohe Flexibilität in der Passform und lässt sich am Gesicht leicht und gut anpassen. Es verleiht der Maske zusätzlich eine stabile Position. Auch beim Sprechen verrutscht die Maske nicht.

Herausragender Komfort durch CoolMAX-Ausatemventil

Herausragender Komfort

Dank modernster Hochleistungsfiltermedien sind die Atemwiderstände der partikelfiltrierenden Halbmaske kaum mehr spürbar. Die optional erhältlichen Modellvarianten mit CoolMAX-Ausatemventil verringern den Atemwiderstand zusätzlich und sorgen damit für eine nochmals reduzierte Wärme- und Feuchtigkeitsentwicklung unter der Maske. Das entlastet den Anwender, insbesondere bei schwerer körperlicher Belastung, und macht das Atmen angenehm.

Einfache Handhabung durch Markierungen auf der FFP Maske

Einfache Handhabung

Elastisch und endlos durchlaufend macht die textile VarioFLEX-Kopfbänderung das Aufsetzen der Dräger X-plore 1900 ganz leicht: Maske einfach auffalten, ans Gesicht anlegen, Bänder fixieren und Nasenklammer mit Hilfe der sichtbaren Markierung andrücken. Auch dank ihrer stabilen Form ist die Maske leicht anzulegen und angenehm zu tragen. Sie sitzt einwandfrei und ist dicht, ohne ein Druckgefühl zu hinterlassen.

Das CoolSAFE-Filtermaterial der FFP liefert eine hohe Filterleistung

Hohe Filterleistung für hohe Sicherheit

Das CoolSAFE-Filtermaterial steht für wirksamen Schutz sowohl gegen Feinstäube als auch gegen feste und flüssige Partikel. Es verbindet hohe Filterleistung bei gleichzeitig niedrigen Atemwiderständen und ermöglicht dem Anwender ein leichtes und ermüdungsfreies Arbeiten über längere Zeit. Die Maske eignet sich besonders für sicheres Arbeiten in Arbeitsumgebungen mit hoher Staubbelastung.

Anlegevideo Dräger X-plore® 1900

Die Dräger X-plore® 1900 Schutzmaske ist gemeinsam mit Anwendern für die speziellen Anforderungen in Industrie, Handwerk und Dienstleistung entwickelt worden. Den besten Schutz bietet die Dräger X-plore® 1900 wenn sie richtig sitzt. Sehen Sie in unserem kurzen Anlegevideo, wie die leistungsstarke partikelfiltrierende Einweg-Staubmaske richtig angelegt wird – für mehr Sicherheit bei allen anfallenden Tätigkeiten.

Frau trägt FFP-Maske als Einweg-Atemschutz

FFP-Masken online kaufen – im Dräger Safety Shop

Im neuen Dräger Safety Shop können Sie Einwegmasken mit Zertifizierung in kleineren Mengen bequem und schnell online bestellen.

Downloads

Leitfaden zur Auswahl von Atemschutzgeräten
Leitfaden zur Auswahl von Atemschutzgeräten

Wie finde ich den passenden Schutz für meine speziellen Bedürfnisse? Welcher Filter schützt vor welchen Substanzen? Antworten auf diese und weitere wichtige Fragen gibt unser Leitfaden zur Auswahl von Atemschutzgeräten.

PDF 5,67 MB

Leitfaden herunterladen

Einführung in den Atemschutz
Einführung in den Atemschutz

Mit diesem Handbuch erhalten Sie einen ersten Überblick zum Thema Atemschutz – von FFP bis Gebläsefiltersystemen.

PDF 2,59 MB

Handbuch herunterladen

Unterscheidung von Filtertypen

Unterschiede von Filtertypen

Filter werden nach ihrer Kapazität (Gasfilter) oder Effizienz (Partikelfilter) unterschieden. In unserer Tabelle finden Sie die wichtigsten Merkmale auf einen Blick.

PDF 38 KB

Tabelle herunterladen

Atemschutz-Wissen

Pharmazeutische Mitarbeiterin im Labor mit zweifilter-Maske

Atemschutzklassen und Filterklassen

Zu den verschiedenen Dräger Atemschutzfiltern zählen Partikel-, Gas- (z.B. ABEK) oder auch Kombinationsfilter, z. B. A2 P3. Je nachdem, in welchen Situationen Sie diese einsetzen, können Sie sich gegen mehrere gefährliche Stoffe gleichzeitig schützen.

Chemiearbeiter mit Druckluftversorgung

Untersuchung G26: Arbeiten mit Atemschutz

Der Grundsatz 26 gibt vor, ob der Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen, insbesondere des Atemschutzes und dessen Tragedauer, unter den gegebenen Bedingungen am Arbeitsplatz mit dem Gesundheitszustand des Anwenders vereinbar ist.

Symbolbild Luftverschmutzung am Arbeitsplatz

Luftverschmutzung am Arbeitsplatz

Besonders am Arbeitsplatz kann das Einatmen von Schadstoffen die Atemorgane und den gesamten Organismus nachhaltig schädigen. Hier erfahren Sie mehr über Gefahrstoffe, die zu typischen arbeitsbedingten Krankheiten führen können.

Chemiearbeiter mit Maske beim Umfüllen von Pulver

Atemschutz sicher anwenden

Atemschutz ist nur dann sicher, wenn er korrekt angewendet wird. Wir haben für Sie eine Sammlung relevanter Anwendungstipps und Hintergrundinformationen unserer Atemschutzexperten zusammengestellt.

Newsroom

Neuer Sorglos-Service: Dräger lagert FFP-Masken für Kunden ein

Neuer Sorglos-Service: Dräger lagert FFP-Masken für Kunden ein

Bevorratungsmodell soll Versorgungslücken vorbeugen

Dräger öffnet eigenen Online-Shop für FFP-Masken

Dräger öffnet eigenen Online-Shop für FFP-Masken

Verbraucher können FFP2- und FFP3-Masken künftig direkt beim Hersteller kaufen

Dräger baut Produktion von FFP-Masken in Europa aus

Dräger baut Produktion von FFP-Masken in Europa aus

Als Folge der COVID-19-Pandemie hat Dräger entschieden, seine Produktionskapazitäten für leichten Atemschutz in Europa auszubauen.

Kontakt mit Dräger aufnehmen

Kontakt Safety

Dräger Safety AG & Co. KGaA

Revalstraße 1
23560 Lübeck

0800 882 883 0

Rund um die Uhr für Sie da.